LoL Champion-Vorschau - Rengar, der stolze JägerIm August diesen Jahres trat der Champion Rengar der Liga von League of Legends und sorgt seitdem für zahlreiche Diskussionen in der Community. Im offiziellen Forum äußerte sich nun auch Associate Game Designer Statikk zum aktuellen Stand des Champions und gab u.a. zu, dass dieser schwach und unbefriedigend zu spielen sei.

„Rengar ist nur noch ein schlechter Witz“, so eine der Reaktionen auf die letzten Änderungen am stolzen Jäger. Im Forum äußerte sich nun auch Riots Statikk zur Situation des Champions, wobei er gleich zu Beginn erklärte, dass diese sehr kompliziert gewesen sei.

Das ursprüngliche Ziel sei es gewesen, den Champion zu bearbeiten, bis man mit ihm zufrieden sei. Unglücklicherweise habe sich herausgestellt, dass einige Core-Mechaniken nicht zum für Rengar geplanten Gameplay-Design gepasst hätten und so habe man damit begonnen, diese zu entkernen oder zu entfernen. Das Endresultat sei jedoch ein großer Fehler gewesen, durch den Rengar sowohl schwach als auch unbefriedigend zu spielen sei.

Classick und er seien aktuell dabei, Rengar wieder auf einen Stand zu bringen, in dem man mit seinem Gameplay zufriedener sei. Man arbeite derzeit noch die Einzelheiten aus, wisse jedoch dass man in den letzten Patches einen fehlerhaften Ansatz bei Rengars Balance verfolgt habe.

Zitat von Statikk

Rengar has been a complicated situation.

Our initial approach to the champion was to chip at him until we put him in a good spot. Unfortunately, it turns out there are core mechanics on the kit (ie: % Health based heal, a huge Armor / MR buff, instant stealth) that simply don’t fit the gameplay patterns we were trying to create for Rengar…thus we began to gut / remove them.

For example, his stealth duration was nerfed due to the fact that it was instant, but we have now made it non-instant. This leaves his ult feeling more lackluster than ever. The end result is a huge mistake on our part where Rengar is both weak and unsatisfying to play.

Classick and I are currently working on buffing Rengar back into a state where we feel more comfortable with his gameplay. Some of the changes include re-increasing the stealth duration back to create the prowling feel again and adjusting the W heal to be a flat heal based on champion level. We’re still working out all of the specifics but we know we took a faulty approach to Rengar’s balance for the past few patches.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "LoL: Rengar “ sowohl schwach als auch unbefriedigend zu spielen“ – Verbesserungen geplant"

Das Problem an Rengar war/ist das er viel zu stark gestartet ist also nicht nur ein bisschen sondern weit über das Ziel hinaus. Was ihn auch ziemlich mächtig macht ist sein Passiv, das er dies unendlich benutzen kann ist die härte und sollte eigentlich nicht so sein, ich kenne kaum ein Champion wo das Passiv so gut wie mit Rengar seinen anderen Fertigkeiten Skaliert.

Nur ein paar Zahlen hin und her zu schieben wird nichts bringen das selbe Problem ist eigentlich auch bei Irelia vorhanden. Beide können ziemlich Tanky gebaut werden stellen aber eigentlich zumindest laut Beschreibung eine Assassine da. Leider lief/läuft das so ab das sie sehr viel Leben und Defwerte besitzen, aber auch noch genug Schaden machen. Daher glaube ich das man einiges abändern müsste.

Rengar wird also wenn man nur die Zahlen ändert auf ewig zu stark oder zu schwach sein. Um das zu ändern müssen die Fertigkeiten überarbeitet werden, aber ob sich Riot daran traut glaube ich weniger.

Rengar war schon von Anfang an ein Fehler. Das einzige was die Katze nicht kann ist schnell an den Gegner ran kommen. Leider gibt es da das Passiv was ihn schnell ran kommen lässt. Plus das besondere Item macht ihn noch stärker usw.

Meiner Meinung hatte man als man den Champion erstellt hatte zu viele äußere Einflüsse durch andere Sachen die ihn stark gemacht haben.
So gesehen war Rengar am Anfang ein Über-Champion.
Burst-Schaden, Stealth der andere aufdeckt,eine Heilung, er kann Gegner verlangsamen, er ist Tanky und er kann ran springen. Ich kenne keinen Heldern der dies alles beherrscht.

ich bin auch der meinung ,dass als rengar herausgekommen ist er zu stark war. Mann ist in 3 gegner hinein gejumpt killt 1-2 und haut mit heal, slow oder zur not ulti wieder ab .Das war op doch jetz nachdem er genervt wurde ist er nicht mehr zu gebrauchen. Denn was bringt es bei einem champion ohne skillshors und dergleichen mit zahlen zu balancieren ? so nach dem Motto jetz braucht mann mehr skill für rengar. Das ist aber falsch mann kann sich beim spielen von rengar wohl kaum bei etwas verbessern und somit wurde rengar nicht schwieriger gemacht sonder nutzlos.