Wie angekündigt ging am heutigen Mittwoch Morgen Patch 4.13 auf den Live-Servern von League of Legends im online. Im Gepäck hatte das Update eine ganze Fülle an Änderungen, die laut den Entwicklern für mehr Diversität im wettbewerbsorientierten Spiel sorgen sollen – wichtig vor allem im Hinblick auf die anstehende Weltmeisterschaft.

Zwar beinhaltet Patch 4.13 eine ganze Reihe von Anpassungen, die allerdings laut den Devs jede für sich betrachtet gar nicht so bedeutend sind. Geschraubt haben die Entwickler z.B. an Lee Sin, dessen Schilddauer halbiert wurde. Außerdem verringert sein „Verkrüppelt“ nun nur noch das Lauftempo und nicht mehr auch das Angriffstempo.

Größere Änderungen gab es hingegen bei Sona, die eine Gameplay-Aktualisierung spendiert bekommen hat. Ziel hinter diesen Änderungen war es, Sona lohnenswerter zu gestalten, damit sie mehr Spaß macht. Zwar war sie den Entwicklern zufolge weder zu stark noch zu schwach, allerdings fehlte ihren Fertigkeiten ein Höhepunkt.

Weitere Details dazu und zu allen weiteren Anpassungen im heutigen Patch erfährst du in den offiziellen Patchnotes: LoL-Patchnotes für Patch 4.13.

 


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News