LoL-Schatten InselnDer Schatteninseln-Patch ist heute auf den europäischen Live-Servern von League of Legends erschienen. Dennoch fehlen immer noch ein paar Features wie z.B. die speziellen Beschwörersymbole und die alljährliche Harrowing-Karte für die Kluft der Beschwörer. Morello und Hippalus haben nun mehr zu den Themen verraten.

Spezielle Beschwörersymbole

LoL-neue Skins zum HarrowingeCommerce Director Hippalus gab vor Kurzem bekannt, dass die neuen Beschwörer Symbole, die man sich über den Kauf von Riot Points bis zum 13.11.2012 freischalten kann, im Laufe des heutigen Tages zugänglich werden. Solltest du dir eines der neuen Symbole verdient haben, wird dieses dann innerhalb von 10 Minuten in deinem Account erscheinen.

Keine Harrowing-Karte dieses Jahr

LoL-die Karte, Kluft der Beschwörer zum HarrowingEine traurige Nachricht musste dagegen Lead Contest Designer Morello überbringen. Dieses Jahr wird es keine Harrowing-Karte für die Kluft der Beschwörer geben! Das liegt daran, dass man es, nachdem man die Kluft der Beschwörer grafisch überarbeitet hat, zeitlich nicht geschafft hat, die Harrowing-Karte anzupassen.

Der zeitliche Engpass entstand dadurch, dass man die Ressourcen lieber in die Überarbeitung des Gewundenen Waldes gesteckt hat und das einfach als wichtiger empfunden hat als die Harrowing-Karte.

Der Gewundene Wald besitzt weiterhin Ranked

LoL die Altäre sind heiß umkämpftApropos Gewundener Wald… dieser wurde ja im Schatteninseln-Patch komplett überarbeitet und einer der Spieler fragte im offiziellen Forum nach, ob das Rating der alten 3v3-Karte auf die neue übertragen wird. Producer Volibar antwortete darauf, dass dies korrekt sei und man sich außerdem dazu entschlossen habe, den Ranked Modus auch bei der neuen Karte aktiv zu lassen bis Season 2 endet.

Dies könne man machen, da das höchste Ranking für die Belohnungen zählt und nicht das momentane Ranking. Man habe sich außerdem dazu entschlossen, das Ranking für die neue Karte offen zu lassen, um mehr Feedback zu sammeln und um die Karte wettbewerbsfähig zu halten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!