LoL - Rework von SejuaniNach und nach erhalten derzeit diverse Champions von League of Legends ein neues Erscheinungsbild. Nachdem in jüngster Vergangenheit bereits Karma komplett überarbeitet wurde, geht es als nächstes nun Trundle und Sejuani an den Kragen. Auf dem PBE sind die „neuen“ Champions bereits eingetroffen. Weitere Details enthüllte Entwickler Riot Games zudem in zwei ausführlichen Beiträgen.

Überarbeitung von Trundle

Bereits vor wenigen Tagen bestätigten die Entwickler, dass das Rework von Trundle nicht mehr lange auf sich warten lässt. In einem umfangreichen Beitrag verriet Lead Champion Designer Ryan „Morello“ Scott nun, dass auf den Trollkönig viele Veränderungen zukommen.

Neben einer kompletten visuellen Überarbeitung wird auch Trundles Hintergrundgeschichte aufpoliert. Die Spielweise soll im Großen und Ganzen erhalten bleiben, erhält jedoch ein paar Optimierungen. Konkret handelt es sich dabei um die folgenden Änderungen:

Spielweise

An Trundles Fähigkeiten werden ein paar kleinere Veränderungen und Optimierungen vorgenommen, um „Unterwerfen“ und „Eisiges Königreich“ etwas mehr Funktionalität zu verleihen (zuvor hießen diese „Zergliedern“ und „Kontaminieren“). Trundles ultimative Fähigkeit stiehlt eurem Ziel nun einen Prozentsatz seiner Magieresistenz und Rüstung und verursacht zusätzlich Schaden, dessen Höhe vom maximalen Leben des Ziels abhängig ist. Wenn ihr in Eisiges Königreich steht, werden sämtliche Heileffekte auf euch verstärkt.

Trundle war vor der Neubearbeitung schon ziemlich stabil, deshalb wollten wir seine Kern-Spielweise nicht zu sehr ändern. Diese Änderungen sollen seine Fertigkeiten lediglich abrunden. Hier eine komplette Aufstellung seiner neuen Fähigkeiten:

  • Passive Fähigkeit: Tribut an den König – Wenn Gegner in Trundles Nähe sterben, heilt er sich in Höhe eines Prozentsatzes deren maximalen Lebens.
  • Q: Mampfen – Trundles nächster Angriff verursacht zusätzlichen Schaden und verlangsamt.
  • W: Eisiges Königreich – Trundle legt auf dem Boden eine Zone an, die sein Lauf- und sein Angriffstempo erhöht und auf ihn gewirkte Heileffekte verstärkt.
  • E: Eissäule – Trundle erschafft eine unverrückbare Säule aus Eis, die Gegner in der Nähe verschiebt und sie verlangsamt.
  • R: Unterwerfen – Trundle entzieht einem Gegner für kurze Zeit Rüstung und Magieresistenz und verursacht Schaden in Höhe eines Prozentsatzes des maximalen Lebens des Ziels.

Einen ersten Blick auf den überarbeiteten Trundle kannst du im folgenden Video werfen.

Classic Trundle (2013 Visual Upgrade / Rework) – Ability Preview – League of Legends

Überarbeitung von Sejuani

Auch auf das Rework von Sejuani ging Morello im Rahmen eines ausführlichen Beitrags genauer ein. Darin erklärt er u.a., dass das Auftreten der Championesse mit viel Haut und leichter Rüstung nicht so ganz zur Idee einer dominanten Eiskriegerin gepasst habe. Nach dem Rework sitze sie nun in schwerer Rüstung auf ihrem Keiler, dessen Modell ebenfalls ordentlich an Masse und Kraft dazubekommen hat.

Auch an der Spielweise des Zorn des Winters schraubten die Entwickler. Morello zufolge habe man die Nützlichkeit von Sejuanis Fähigkeiten verstärkt. Konkret sehen die Änderungen folgendermaßen aus:

Spielweise

Um das Versprechen einer mächtigen Barbarin einzulösen, haben wir die Nützlichkeit ihrer Fähigkeiten verstärkt, wodurch sie sich nun als gewaltige, robuste Initiatorin kopfüber in den Kampf stürzen kann. Mit einer mächtigen, Rüstung generierenden Fähigkeit, einem wirkungsvollen Hochschlagen-Effekt, Flächenschaden und einer Verlangsamung in Verbindung mit einer optimierten Version von „Eisgefängnis“ ist der Zorn des Winters jetzt sogar noch furchteinflößender.

  • Passive Fähigkeit: Frostrüstung – Wenn ein Gegner durch eine Fähigkeit oder einen normalen Angriff Schaden erleidet, wird Sejuani Rüstung gewährt und auf sie wirkende tempoverringernde Effekte werden abgemildert. Falls Sejuani „Frostrüstung“ bereits besitzt, wird deren Dauer erhöht.
  • Q: Arktischer Angriff – Sejuani stürmt nach vorn und schlägt Gegner in die Luft, während sie magischen Schaden verursacht. Der Ansturm endet, nachdem ein gegnerischer Champion in die Luft geschlagen wurde.
  • W: Flegel der Nordwinde – Sejuanis nächster normaler Angriff verursacht magischen Schaden an ihrem Ziel und den Gegnern in dessen Nähe. Daraufhin beginnt sie, ihren Flegel zu schwingen, mit dem sie magischen Schaden über Zeit an Gegnern in der Nähe verursacht. Wenn diese Fähigkeit erneut aktiviert wird, beginnt sie sofort damit, ihren Flegel zu schwingen.
  • E: Permafrost
    • Passiv: Fähigkeiten und normale Angriffe wenden auf Gegner „Frost“ an.
    • Aktiv: Alle Gegner in der Nähe, die von „Frost“ betroffen sind, erleiden magischen Schaden und werden verlangsamt.
  • R: Eisgefängnis – Sejuani wirft auf gerader Linie eine frostgeschmiedete Bola. Falls die Bola einen gegnerischen Champion trifft, zerspringt sie und betäubt das Ziel und Gegner in der Nähe. Falls die Bola bis auf ihre maximale Reichweite fliegt, zerspringt sie und verlangsamt Gegner. Alle Gegner, die sich im Umkreis der zerspringenden Bola aufhalten, erleiden magischen Schaden.

Das folgende Video gewährt einen ersten Blick auf die neue Sejuani:

Classic Sejuani (2013 Visual Upgrade / Rework) – Ability Preview – League of Legends

Wie bereits bei Karma werden auch Spieler, die Sejuani bzw. Trundle bereits freigeschaltet haben, zum Release der neuen Version einen kostenlosen Skin erhalten, der auf dem bisherigen Aussehen der Champions basiert.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "LoL: Details zum Rework von Trundle und Sejuani enthüllt"

Da bin ich mal gespannt, Trundle soll ja jetzt sehr stark geworden sein, da ja auch seine Fertigkeiten überarbeitet wurden.