Das Spiel League of LegendsAm vergangenen Wochenende fanden in Raleigh, North Carolina, die MLG Summer Championships statt. Im Finale des League of Legends– Turniers standen sich die beiden Top-Teams Curse NA und Team Dignitas gegenüber. Als Sieger konnte sich danach jedoch keines der Teams bezeichnen, denn beide wurden im Nachhinein von der MLG (The Major League Gaming) disqualifiziert – wegen unerlaubter Absprachen.

In einer offiziellen Mitteilung gab die MLG im Anschluss an das Turnier bekannt, dass die beiden Siegerteams disqualifiziert und die Siegprämien sowie die Circuit Points an die 3. und 4.-Platzierten verteilt werden. Als Grund für diese Entscheidung werden Absprachen zwischen Curse NA und Team Dignitas genannt, die gegen die „MLG’s Official Pro Circuit Conduct Rules“ verstoßen. Auch Riot Games stehe voll und ganz hinter dieser Entscheidung.

Doch was war genau passiert? Wie Kotaku berichtet, entschieden sich die beiden Teams im Finalspiel zur Überraschung fast aller für zufällige Champions und bestritten das Spiel im ARAM-Modus („All Random All Mid“), in dem viel vom Zufall abhängt. Nicht sehr typisch also für ein Finale, in dem ein Preisgeld von 20.000 $ winkte. Die Teams gaben im Anschluss zu, sich bezüglich ARAM abgesprochen zu haben und zudem geplant zu haben, sich das Preisgeld zu teilen.

Beide Teams haben sich mittlerweile auch zu den Vorfällen geäußert. In einem Statement bestätigte Michael O’Dell, der Managing Director von Team Dignitas, das Fehlverhalten seines Teams, Curse NA entschuldigte sich in einem Video bei seinen Fans.

Team Curse MLG Raleigh


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "LoL: Absprachen im Finale – MLG disqualifiziert Curse NA und Team Dignitas"

Ist schon irgend wo ne kleine Schweinerei, ich meine ich kann ja verstehen das man es mal ein bisschen spaßiger gestalten wollte und vielleicht brüderlich und sozial das Geld teilen will. Aber bei einer sportlichen Veranstaltung zwischen zwei Teams ist das etwas fehl am Platz, besonders wenn das alles schon vorher abgesprochen wird.

Also absolut richtig entschieden!