LoL: Elise, die Spinnenkönigin, enthülltZahlreiche neue Champions fanden 2012 ihren Weg auf die Richtfelder von League of Legends, darunter Vi, Elise, Jayce und Rengar. Wie Riot Games nun verriet, sind für das kommende Jahr derzeit 14 bis 17 neue Champions geplant. Neben der Verlangsamung der Championveröffentlichung kündigte der Entwickler zudem Änderungen an den Championpreisen an.

Änderungen bei den Championpreisen

Wie Riot nun bekanntgab, wird man bei den Championpreisen basierend auf Gesprächen mit den Spielern, einige Änderungen vornehmen, die darauf abzielen sollen, „die Championpreise allgemein zu reduzieren und es euch so leichter zu machen, eure Championsammlung zu erweitern“.

Der Plan beinhalte sowohl Sofortmaßnahmen als auch die kontinuierliche Verringerung von EP- und RP-Preisen älterer Champions. Zudem werde man die EP-Preise neuer Champions in der ersten Woche leicht erhöhen, um „allgemein niedrigere Preise teilweise ausgleichen zu können“. Ausschließlich in der ersten Woche werden neue Champions demnach 7.800 EP bzw. 975 RP kosten.

Im Zuge der Änderungen habe man u.a. die RP-Kosten von Champions aktualisiert, damit diese dem EP-Preis mehr entsprechen. „RP-Kosten stimmen nun demzufolge mit EP-Kosten überein“, erläutert Riot. Die folgende Tabelle zur Verdeutlichung stellte der Entwickler ebenfalls zur Verfügung:

LoL - Neue RP/EP-Preisklassen

Zudem habe man die sieben ältesten Champions mit 6.300 EP – namentlich Ezreal, Vladimir, Renekton, Nocturne, Lee Sin, Brand und Vayne – auf 4.800 EP/880 RP reduziert. Wer einen dieser Champions vor bis zu zwei Wochen gekauft hat, erhält wie üblich die Preisdifferenz erstattet.

Der Plan sieht außerdem vor, bei der Veröffentlichung eines neuen Champions jedes Mal den zu diesem Zeitpunkt ältesten Champion mit 6.300 EP/975 RP auf 4.800 EP/880 RP zu reduzieren.

„Außerdem wird bei jeder dritten Championveröffentlichung ein zusätzlicher Champion, der aktuell 4800 EP oder weniger kostet, in die nächstniedrigere Klasse heruntergesetzt – abhängig von Alter und Schwierigkeitsgrad“, erläutert Riot weiter. Kurz zusammengefasst sieht das Vorgehen bei den Championpreisen also folgendermaßen aus:

LoL - Änderungen an Championpreisen

Neuer Zeitplan für Championveröffentlichungen

Für das kommende Jahr plant Riot Games derzeit die Veröffentlichung von 14 bis 17 neuen Champions. Alle 3-4 Wochen wird also voraussichtlich ein neuer Champion erscheinen.

Mit dieser größeren Zeitspanne zwischen Neuveröffentlichungen will Riot den Spielern mehr Zeit geben, zwischen den Releases EP anzusammeln. Zudem ermögliche man es dem Design-Team dadurch, mehr Zeit darauf verwenden zu können, jedem einzelnen neuen Champion den letzten Schliff zu verpassen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "LoL: 14 bis 17 neue Champions 2013 – Riot stellt Änderungen an Championpreisen und -zeiten vor"

Kann mir mal einer erklären warum die den Preis in der ersten Woche auf 7800 packen die RP aber gleich bleiben O.o ein Schelm der was böses denkt.

Der Rest ist nett keine Frage aber diese Erhöhung auf 7800 ist so was von unnötig das können sie sich mal echt sparen jetzt muss man theoretisch eine Woche länger warten bis man den Champion sich kauft, oder darf gleich mit RP zahlen. Saubere Arbeit Riot, ich gebe euch mal den Tipp bei Dota2 oder HoN rein zu schauen wie es da so mit den Helden/Champions gehandhabt wird >.<

14-17 Neue Champions ist eine Menge, die sollten nur echt aufpassen das sie es nicht übertreiben! Wenn nächstes Jahr noch ein paar Rengars und Dianas raus kommen wird das ein Problem. Das sie die beiden Champions immer noch nicht richtig fertig haben lässt mich langsam an Designe-Fehler glauben anstelle von einer Zahleneinstellungssache.

Zu den Championpreisen:

Wieso werden die EP der neuen Champions erhöht? Wollen sie das die neuen Champions mit RP gekauft werden in der ersten Woche? Als ob die Champions jetzt weniger gekauft werden als vorher, oder so.
Klar das ganze ist nur für die erste Woche,aber denn Sinn verstehe ich dahinter irgendwie überhaupt nicht. Der Rest mit den heruntersetzen ist aber meiner Meinung nach ziemlich gut.
Ich frage mich schon eine ganze Weile warum z.B Ezreal und co. immer noch 6300 kostet obwohl diese schon uralt sind.
Jarvan IV ist bei den 4800 Champions ein gutes Beispiel, hängt dort auch schon ewig fest. Bin mal gespannt welche Champions sie runterstufen, ich rechne nämlich mit den Champions die eh keiner Spielt.
Die machen auch die geringen Preise nicht unbedingt attraktiver für die Spieler. Aber Teemo für 450, Mensch da würde ich schon mit mir reden lassen 😀