Wie Gameplay Director Yuji Abe und Game Director Motomu Toriyama im Rahmen eines Interviews zu Lightning Returns: Final Fantasy XIII verrieten, stehe man bei Square Enix der Möglichkeit eines komplett im Westen entwickelten Final-Fantasy-Ablegers durchaus nicht abgeneigt gegenüber. Dazu bedarf es lediglich eines passenden Studios, das den Titel entwickeln möchte.

Wie Abe in einem Gespräch mit dem offiziellen Xbox-Magazin verriet, wäre man definitiv daran interessiert, einen Ableger der beliebten RPG-Reihe von einem westlichen Studio, wie beispielsweise Eidos, entwickeln zu lassen.

„Square Enix hat bekannterweise vor einigen Jahren Eidos aufgekauft und jetzt haben wir direkten Zugriff auf die nordamerikanischen Entwicklerteams” erklärt Abe. “Innerhalb der Firma würde die Möglichkeit bereits diskutiert, dass Eidos oder jemand anderes sich die Final Fantasy-Reihe anschaut, oder sich dieser annimmt. Wir haben diesbezüglich noch nichts Konkretes beschlossen, aber wenn wir das passende Team an Entwicklern und die richtigen Leute, die es machen wollen, finden, und wenn wir das richtige Spiel hätten, klar, dann würden wir darüber nachdenken.“

Auch Toriyama ist davon überzeugt, dass das Ganze durchaus funktionieren könnte. “Das Wichtigste an Final Fantasy ist, dass wir bei jedem Ableger, jedem Spiel das wir machen, einen ganz anderen Titel abliefern. Das verantwortliche Entwicklerteam ist daher stets ein anderes, damit unterschiedliche Ideen und Konzepte einfließen. Innerhalb dieses Rahmenkonzepts eine komplett andere Art von Team einzusetzen, könnte daher funktionieren. Wenn wir also die richtige Gruppe an Leuten zusammenbekommen würden, könnten wir letzten Endes etwas wirklich interessantes produzieren.“

Derzeit sind die beiden Macher nach wie vor mit Lightning Returns: Final Fantasy XIII beschäftigt. Das Rollenspiel wird hierzulande im Februar 2014 für Xbox 360 und die PlayStation 3 im Handel erscheinen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Lightning Returns: Final Fantasy XIII: Publisher stellt einen im Westen entwickelten Ableger in Aussicht"

Das lustige an der Sache ist vor Jahren hatte Eidos FF für den PC gepublisht, wie sich die Zeiten doch ändern können.^^
Aber ja klar ein FF aus den Händen von Eidos Montral, warum nicht. Aber die haben ja denke ich erstmal genug zu tun mit dem neuen Deus Ex. Von daher werden wir uns da wohl noch ein bisschen gedulden müssen.