Mit Lightning Returns: Final Fantasy XIII hat Square Enix am 21. November 2013 sein lang erwartetes Rollenspiel-Epos in Japan veröffentlicht. Nun sind auch erste Verkaufsstatistiken aus dem Land der aufgehenden Sonne aufgetaucht. Allerdings fallen diese nicht so erfreulich aus, wie erhofft, denn an den erfolgreichen Vorgänger kann das Abenteuer von Lightning leider nicht ganz anknüpfen.

Als dritter Teil der Fabula Nova Crystallis Saga bringt Lightning Returns: Final Fantasy XIII die Geschichte zum Abschluss, die mit Final Fantasy XIII ihren Lauf nahm. Im direkten Vergleich mit den beiden Vorgängern schneidet Lightning Returns verkaufstechnisch jedoch geradezu bescheiden ab.

So verkaufte sich das 2009 veröffentlichte Final Fantasy XIII in der ersten Woche nach dem Release bereits 1,5 Millionen Mal, während es der Nachfolger, Final Fantasy XIII-2, im Jahre 2011 noch immerhin auf rund 500.000 Exemplare brachte. Mit gerade mal 277.082 Einheiten ist Lightning Returns: Final Fantasy XIII in Hinblick auf die Verkaufszahlen der bisher schwächste Teil der Trilogie.

Es bleibt abzuwarten, wie gut sich Lightning Returns: Final Fantasy XIII in Europa und den USA verkauft. Hierzulande wird der Titel am 14. Februar 2014 im Handel erscheinen. In Nordamerika kommt das Rollenspiel bereits drei Tage früher, am 11. Februar 2014, auf den Markt

Die Geschichte um Lightning ist damit zwar zu Ende, ein weiteres Spiel, welches sich der Mythologie aus Fabula Nova Crystallis bedient, ist jedoch längst in der Entwicklung. So erwartet uns mit Final Fantasy XV etwa ein neuer Ableger für die Next-Gen-Konsolen, der ursprünglich unter dem Titel Final Fantasy Versus XIII entwickelt wurde.

.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!