Mit Lightning Returns: Final Fantasy XIII hat der japanische Entwickler und Publisher Square Enix zwar die Geschichte der Trilogie abgeschlossen, wie der Director Motomu Toriyama jedoch in einem aktuellen Interview verriet, muss das noch lange nicht das Ende von Lightning bedeuten, denn sie könnte auch als Gast in zukünftigen Ablegern der Final Fantasy-Reihe auftauchen.

Seit dem vergangenen Freitag, den 14. Februar 2014 dürfen die Final Fantasy Fans das letzte Abenteuer der Heldin Lightning auf der Xbox 360 und der PlayStation 3 erleben. Das Spiel stellt den letzten Teil der erfolgreichen Trilogie um die bekannte Protagonistin dar. Ganz von der Bildfläche wird sie danach jedoch nicht verschwinden, wie der Director Motomu Toriyama in einem Gespräch mit dem Online-Portal Silliconera versicherte.

Es ist den Entwicklern bewusst, dass Lightning, selbst im Vergleich mit anderen Protagonisten aus dem Final Fantasy Universum, ein extrem beliebter Charakter ist. „Es besteht also die Möglichkeit, dass Lightning in anderen zukünftigen Final Fantasy-Titeln auftaucht, nicht als Protagonistin, aber als Gastcharakter”, so Toriyama.

Für Lightning wäre es nicht der erste Gastauftritt, denn erst im vergangenen Jahr war sie in Final Fantasy XIV: A Realm Reborn im Rahmen eines Events zu Gast, um die Helden von Eorzea im Kampf zu Seite zu stehen. In welchen der zukünftigen Ablegern der beliebten Fantasy-Reihe sie noch auftauchen könnte, ließ Toriyama jedoch vorerst offen.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!