Der mittlerweile stark in die Jahre gekommene Zombie-Shooter Killing Floor wird einen Nachfolger bekommen. Das hat das Indie-Studio Tripwire Interactive kürzlich offiziell bestätigt. Im Vergleich zum Vorgänger wird Killing Floor 2 in Sachen Gewalt noch eine Schippe zulegen und mit einem neuen Gore-System aufwarten. Die Ankündigung wurde von einem Teaser-Trailer begleitet.

Schon der Erstling, der im Mai 2009 offiziell das Licht der Welt erblickte, wurde hierzulande stark zensiert. In Killing Floor 2 soll der Gore-Faktor noch einmal kräftig angezogen werden. Ihre Inspiration beziehen die Macher nach eigener Aussage aus Raven Softwares Ego Shooter Soldier of Fortune, der aufgrund seines übertriebenen Gewaltgrades dem einen oder anderen Shooter-Veteranen sicherlich in Erinnerung geblieben sein dürfte.

Das neue MEAT-System (Massive Evisceration and Trauma) soll dafür sorgen, dass die anstürmende Gegnerhorden erneut auf unzählige grausame Arten um die Ecke gebracht werden können. Das Gameplay soll sich dabei im Vergleich zum Vorgänger nicht allzu sehr verändern. Nach wie vor gilt es, im Koop mit Freunden gegen zahlreiche Zombies zu bestehen. Für erledigte Widersacher bekommt man Geld, das in neue Schießeisen investiert werden kann. Zudem sammelt man Erfahrungspunkte, steigt im Level auf und schaltet so weitere Talenten und Upgrades frei.

Laut Tripwire Interactive soll der Titel auf der Unreal Engine 3 basieren und zuerst als Betaversion via Steam Early Access für den PC erscheinen. Wann das sein wird, haben die Macher bisher noch nicht verraten. Die Infos zum Spiel stammen von PC Gamer. Den besagten Teaser-Trailer kannst du dir an dieser Stelle bei uns anschauen. Viel Spaß!

Killing Floor 2 Transformation Teaser Trailer 2014


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche