InnoGames wird das im letzten Jahr angekündigte MMORPG Tribonia nicht veröffentlichen. Das teilte das Tribonia-Team nun auf der offiziellen Webseite des Spiels mit. Als Hauptgründe für die Einstellung der Entwicklungen gibt das Team „technische und inhaltliche Probleme“ an.

Diese Probleme konnten laut Team nicht behoben werden, was bedeutet hätte, dass Tribonia mit Fehlern und Mängeln veröffentlicht worden wäre. Das wiederum wäre gegen die Überzeugung von InnoGames gewesen, „nur Spiele zu veröffentlichen, von deren Qualität wir absolut überzeugt sind“.

Tribonia sollte ursprünglich etwa im März in die Closed Beta starten. Die geschlossene Testphase wurde aufgrund der Japan-Katastrophe verschoben, da InnoGames bei der Entwicklung des Spiels mit dem japanischen Studio Rosso Index zusammenarbeitete.

Das gleiche Schicksal wie Tribonia ereilte im letzten Jahr bereits ein anderes Spiel von InnoGames. Knapp vier Wochen nach dem Start der deutschen Beta wurde das Strategie-Browsergame Dark Age Wars im August 2010 vom Netz genommen.

Für das laufende Jahr hat InnoGames allerdings noch ein weiteres MMORPG in der Hinterhand: Das Sci-Fi-Abenteuer Bounty Hounds Online, das am 25.05.2011 in die Closed Beta startete.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News