Eine der Franchises, die bei dem großen Ausverkauf des insolventen Publishers THQ im Januar dieses Jahres mit versteigert wurde, war Homefront. Zugegriffen hat bei dem Verkauf das deutsche Studio Crytek, das zum damaligen Zeitpunkt bereits für THQ an einem Nachfolger werkelte. Wie die Macher nun verlauten ließen, schreiten die Entwicklungen an Homefront 2 gut voran.

Bereits seit 2011 wird bei Crytek an der Fortsetzung des Ego-Shooters gewerkelt. Bisher wurde allerdings kaum etwas zu dem Projekt verraten. In einer aktuellen Ausgabe von Develop hat sich nun General Manager Nick Button-Brown zum aktuellen Stand des Spiels geäußert und versicherte, dass die Entwicklungen an Homefront 2 großartige Fortschritte machen.

Konkrete Details verriet der Macher zwar nicht, bereits zuvor hat man aber durchblicken lassen, die Franchise mit dem Nachfolger “neu erfinden” zu wollen. Wie weit diese Neuinterpretation reichen wird, ist bisher nicht klar, handlungstechnisch soll der Titel aber voraussichtlich dort ansetzen, wo der Vorgänger endete. Wann und auf welchen Plattformen das Spiel erscheinen wird, ist bisher nicht bekannt.

Wie Button-Brown zudem verriet, ist Homefront 2 bei weitem nicht das einzige Projekt, an dem Crytek aktuell arbeitet. Demnach sollen sich bei dem deutschen Studio noch weitere, bisher unangekündigte Spiele in der Entwicklung befinden. Welche das sind, wollte er allerdings noch nicht verraten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Homefront 2: Entwicklungen schreiten gut voran"

Da bin ich auch sehr gespannt. der Ansatz von Homefront war ja mal wirklich interessant. hat dann aber leider sehr schnell nachgelassen.