Hitman AbsolutionBereits in weniger als einer Woche können die Fans des kultigen Attentäters mit dem Codenamen 47 in Hitman Absolution eintauchen. Was der alte Agent drauf hat und wie man am effektivsten seine Missionen angeht, wissen die alten Fans schon lange. Für alle, die mit den Abenteuern des grimmigen Auftragskillers noch nicht viel am Hut hatten, wollen wir an dieser Stelle ein paar Details zum Gameplay präsentieren.

Das Spiel

Hitman Absolution ist ein Action-Adventure mit Schleich-Elementen, das aus der Third Person-Ansicht gespielt wird. Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle des Agenten 47, der als Attentäter im Auftrag einer geheimen Organisation brisante Aufträge erledigt und „unbequeme Personen“ möglichst unauffällig um die Ecke bringt.

Die Welt von Hitman Absolution ist in verschiedene Level-Abschnitte unterteilt. Innerhalb dieser Abschnitte kann sich der Spieler aber uneingeschränkt bewegen. Die Umgebung im Spiel kann dabei für die Ausführung der Missionen von Nutzen sein. Auch die verschiedenen Personen im Spiel können zu einem erfolgreichen Abschluss einer Mission beitragen.

Tipp: Wo du Hitman Absolution für den PC aktuell zu einem guten Preis bekommst, erfährst du in unserem Hitman Absolution-Preisvergleich!

Waffen und Missionen

Wie man den Auftrag ausführt, steht einem meist frei. Auch die Wahl der Waffe liegt meist im Ermessen des Spielers. Ob Strangulation durch eine Klaviersaite, leise und unauffällig, oder eine direkte Lösung mit einer Schusswaffe, der Spieler hat die Wahl.

Manche Situationen erfordern auch ein bestimmtes Vorgehen, beispielsweise, wenn der Tod des Ziels wie ein Unfall oder die Tat einer anderen Organisation aussehen soll. Dementsprechend passt man seine Ausrüstung am Anfang der Mission an.

Hitman Absolution Weapons

In Hitman Absolution bringt 47 seine Ziele erneut spektakulär um die Ecke…

Verkleidung und Tarnung

Um seine Missionen möglichst effektiv zu absolvieren, kann sich Agent 47 der Kleidung seiner Opfer bemächtigen. Ob als unauffälliger Kellner, Polizist oder Bauarbeiter, es gibt viele Möglichkeiten, nahe genug an sein Opfer zu gelangen.

Die Leichen der erledigten Gegner (seien es Feinde oder Zeugen), kann 47 greifen und aus der Sicht schleppen. Dabei muss der Spieler stets darauf achten, diese gut zu verstecken. Entdeckte tote Körper machen viel Ärger, weil die Waffen oder die Zivilisten dann Alarm schlagen und die Arbeit des Agenten erschweren.

In Hitman Absolution kann 47 nun, ähnlich wie Ezio aus Assassin´s Creed 3, auch die herumstehende Menschenmenge als Tarnung nutzen, um bestimmte Abschnitte im Spiel zu passieren, oder seine Verfolger abzuschütteln.

Zu diesem Zweck verfügt der Agent in dem neuen Teil der Reihe über eine neue Fähigkeit, genannt Instinkt. Anhand einer Silhouette kann der Spieler erkennen, welche Personen in der Nähe den besten Schutz bieten, um sich so gefahrlos durch die Menge zu schlängeln.

Polizisten werden dabei in Gelb und die Zielperson in der Farbe Rot dargestellt. So hat der Attentäter stets eine gute Übersicht, wo sich gerade welche Personen befinden. Auch Wachen lassen sich durch diese Fähigkeit kurzzeitig täuschen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Hitman Absolution: Gameplay – Waffen, Verkleidung, Missionen und Co. im Detail"

ich habs bei gamesonly bestellt da bekomm ich das game schon am 17.11 😛

das ist bei vielen Pre order versionen so … bf3 amazon z.b. …
/und was bringt dir das spiel schon am 17ten wenn das game eh über steam läuft und erst am 20.11.12 dort freigeschaltet wird …

naja steam interessiert mich auf der ps3 eher nicht.

habs gerade bekommen.
muss aber leider arbeiten.
kann erst nachher zockn.