Hellblade: So ist der eindrucksvolle gamescom-Trailer entstanden

Im Rahmen der diesjährigen gamescom in Köln überraschte der Entwickler Ninja Theory die Besucher mit einem eindrucksvollen Trailer, der gleichzeitig auch das neue Projekt des Studios, Hellblade, ankündigte. Nun haben die Macher ein erstes Entwicklungstagebuch zum Spiel veröffentlicht, in dem unter anderem der Product Development Dominic Matthews und der Chief Creative Tameem Antoniades ein wenig über die Herausforderungen plaudern, die das Team bei der Erstellung des Trailers bewältigen musste.

Ein kleines Team

“Zu Beginn der Trailer-Produktion hatten wir nur sehr wenig Ressourcen. Wir hatten keine Designer oder Animationskünstler und lediglich einen Programmierer und die meiste Zeit floss in ein anderes Projekt”, erinnert sich Matthews. Man musste den Trailer also mit dem Team designen, das man hatte. Dieses bestand aus einem Concept Artist, einem Environment Artist, einem Character Artist und einem Art Director.

Beim Soundtrack zum Trailer hatte das Team Glück. So lernte Antoniades vor ein paar Jahren die beiden Musiker Danny Broddle und Emilie Albisser von der britischen Band Passarella Death Squad kennen. Diese hatten zum damaligen Zeitpunkt gerade ihren Song “Just Like Sleep” aus dem Album “Anthem” veröffentlicht. “Ich habe es ausprobiert und es fühlte sich wirklich gut und passend an. Glücklicherweise waren sie darüber erfreut, uns aushelfen zu können”, so der Macher.

Mitarbeiterin als Spielheldin

Um die 3D-Objekte für den Trailer möglichst authentisch wirken zu lassen, nutzte das Team verschiedene Gegenstände aus dem echten Leben als Vorlage. So schleppte Antoniades etwa ein Küchenmesser an, welches die Metalloberfläche für das Schwert lieferte, während der Programmierer Craig Powell einen Kartoffelsack spendete.

Melina Juergens, die als Creative Video Editor bei Ninja Theory arbeitet, brachte zudem einen Fuchsschädel mit, den sie beim Spaziergang mit dem Hund entdeckt hatte. Da dem Studio eine passende Schauspielerin fehlte, wurde die deutschstämmige Dame auch gleich als Gesicht für die Heldin verpflichtet. Die Mühe hat sich, wie wir bereits wissen, gelohnt. Das komplette Entwicklertagebuch kannst du dir an dieser Stelle bei uns anschauen. Viel Spaß!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!