Am Freitag enthüllte Blizzard mit „Der Fluch von Naxxramas“ offiziell das erste Abenteuer für Hearthstone, das im Sommer erscheinen soll. Viele Details zum Feature enthüllten die Entwickler bereits in einem Beitrag auf der offiziellen Webseite des Spiels, in einem Interview auf der PAX East ließen sich Game Director Eric Dodds und Production Director Jason Chayes dann aber noch einige weitere Details entlocken.

4 Flügel + Bonus-Flügel

Die Idee beim Abenteuer-Modus ist es, gegen eine Reihe von KI-Bossen anzutreten. Laut Jason Chayes sind diese alle hart, einzigartig und interessant. Wie bereits angekündigt besteht Naxxramas aus fünf Flügeln, die wöchentlich geöffnet werden.

Der erste Flügel wird das „Arachnid Quarter“ sein, Zugang dazu erhalten alle Spieler kostenlos. In den darauffolgenden Wochen öffnen sich dann Flügel 2, 3 und 4, der den Namen „Construct Quarter“ trägt. Wie viel InGame-Gold/Echtgeld das Freischalten kosten wird, ist noch nicht bekannt. Laut Chayes will man die Werte allerdings so festlegen, dass „es immer noch einfach ist, kostenlos zu spielen, indem man es über Gold kauft“.

Hat man die ersten vier Flügel abgeschlossen, wird als Bonus Flügel 5 freischaltet, der nur 2 Bosse beinhalten wird.

30 neue Karten

Wie ebenfalls bereits bekannt ist, wird es in Naxxramas insgesamt 30 neue Karten zu erspielen geben, viele davon mit Todesröcheln als Thema. Laut den Entwicklern wollte man im ersten Abenteuer keine neuen Effekte einführen.

Todesröcheln habe sich als Fokus angeboten, da es gut mit dem Setting funktioniere und es darüber hinaus zwar bereits einige Todesröcheln-Effekte im Spiel gebe, man aber noch nicht die Fülle an Möglichkeiten ausgeschöpft habe.

30 neue Karten sei für Naxxramas die perfekte Zahl gewesen. Ziel sei es gewesen, einen Schwung spannender Änderungen für das Meta-Game zu bieten, gleichzeitig einen Spieler, der gerade erst angefangen habe herauszufinden, was die Basis-Karten sind, aber nicht zu überfordern – gerade vor dem Hintergrund, dass das Abenteuer dem iPad-Release „auf dem Fuße folgt“ und daher jede Menge neue Spieler da seien.

Noch nicht geklärt ist, wie sich die goldenen Versionen der Karten aus Naxxramas erspielen lassen werden. Pläne für einen PTR, auf dem die anstehenden Neuerungen vor dem offiziellen Release von Spielern getestet werden können, gibt es derzeit übrigens nicht.

Das komplette Interview kannst du bei BlizzPro lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche