Letzte Woche fand das Hearth2P EU vs. CN Masters Turnier statt, bei dem am Ende die vier Top-Spieler der jeweiligen Region gegeneinander angetreten sind – für Europa waren das Savjz, Lifecoach, Beherit und Rdu. Die Chinesen mussten dabei mit einer großen Schlappe nach Hause gehen, denn Savjz und Co. spielten sie in Grund und Boden und gewannen sämtliche Begegnungen mehr als deutlich.

Das brauchte Ding Lei, CEO vom chinesischen Hearthstone-Distributor Netease, offenbar zum Kochen… und zu einem äußerst verlockenden Ansporn für seine Spieler!

Der Preis ist heiß

Wie Games in Asia berichtet, will Ding Lei unbedingt verhindern, dass China bei der nächsten Begegnung mit Europa wieder so deutlich unterliegt. Dazu will er nun sein eigenes Vermögen nutzen, um die besten chinesischen Hearthstone-Spieler zu rekrutieren.

Das war aber nur die Spitze des Eisbergs, denn Ding Lei greift noch tiefer in die Tasche: Er will jedem chinesischen Spieler, der er beim nächsten Mal schafft, seinen Gegner zu besiegen, einen brandneuen Ferrari spendieren! Und das sogar, wenn das chinesische Team das Turnier am Ende nicht für sich entscheiden kann.

Bleibt es bei dem Angebot?

Die nächste China-Europa-Begegnung dürfte also sehr spannend werden. Wer würde bei so einer Aussicht nicht wirklich alles geben, um als Sieger aus dem Duell hervorzugehen?

Es sei denn natürlich, Ding Lei macht doch noch einen Rückzieher. Laut Games in Asia wäre es nicht das erste Mal, dass Netease große Versprechungen macht, die dann doch zurückgezogen werden. So wurde im Oktober 2013 z.B. eine angekündigte Pressekonferenz, die bei den Pyramiden in Ägypten stattfinden sollte, doch wieder abgesagt.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche