Haven and HearthAm vergangenen Wochenende habe ich das Sandbox-MMORPG Haven & Hearth vorgestellt. In diesem Artikel möchte ich dir einige Tipps mit auf den Weg geben, die dir den Einstieg in das Survival-MMORPG erleichtern.

In Haven & Hearth geht es vor allem um eins: Learning Points. Schauen wir uns beliebige MMO-Spiele an, geht es dabei meist ums Leveln. Durch höhere Level werden neue Fähigkeiten automatisch freigeschalten. Das ist hier nicht so: In Haven & Hearth musst du dir das meiste über Learning Points freischalten.

Learning Points erhältst du auf 2 Wegen:

  1. Durch das Entdecken neuer Dinge. Erntest du z.B. das erste Mal Stroh von einem Feld, gibt es dafür einmalig Learning Points. Ebenso wenn du zum ersten Mal einen Apfel von einem Apfelbaum pflückst.
  2. Durch das Studieren von Kuriositäten. Einige Kuriositäten kannst du selbst herstellen, andere kannst du finden (z.B. die Ameisenkönigin in einem Ameisenhügel).

Die ersten Schritte

Charaktererstellung in Haven and HearthAm Anfang würde ich dir empfehlen, dir sofort den Client von Ender herunterzuladen (du findest alle Links am Ende des Artikels). Hier hast du einen größeren Teil der Welt auf der Karte und wilde Tiere bekommen einen roten Kreis, der ihren Aggressionsradius anzeigt. Befindest du dich z.B. innerhalb dieses Kreises eines Wildschweins, wird es dich ohne Vorwarnung angreifen. Zu Beginn sind Angriffe von Wildschweinen mit hoher Wahrscheinlichkeit tödlich – und wir erinnern uns daran, dass Tode in H&H endgültig sind und wir danach wieder ganz von vorne beginnen müssen!

Wenn du den Client hast, kann das kostenlose MMO endlich richtig losgehen! Erstelle dir deinen Charakter, indem du Geschlecht und Name wählst. Nimm alles aus der Kiste mit und wenn du bereit bist, kletterst du die Leiter nach oben.

Tipp: Passe wenn möglich immer deine Überzeugungen (Character Sheet -> Personal Belief) an. Am Anfang solltest du dabei immer auf das kleine Plus-Zeichen für Peaceful klicken. Denn je friedlicher du lebst, desto mehr Learning Points erhältst du z.B. für das Studieren von Kuriositäten. Versuche demnach, den Schieberegler bei Martial / Peaceful möglichst schnell ganz nach rechts zu bekommen.

Aller Anfang…

Bist du oben im Wald angekommen, sammle als erstes Learning Points, indem du Dinge entdeckst.

  • Erforsche die Tanne: Klicke mit der rechten Maustaste auf eine Tanne und sammle einen Tannenzweig (Bough), einen Ast (Branch), Rinde (Bark) und einen Tannenzapfen (Cone).
  • Suche nach weiteren Bäumen (Apfelbäume, Birken, Nussbäume etc.) und sammle alles einmal.
  • Grabe ein Loch (Adventure -> Dig) und sammle dabei Erde und Regenwürmer. Grabe sowohl im Wald als auch am Ufer (im hellblauen Wasser). Mit etwas Glück findest du Lehm  (Clay). Am Ufer musst du das u.U. öfters probieren.
  • Baue dir einen Becher (z.B. einen aus Birkenrinde : Craft -> Tools -> Kuksa) und hole damit Wasser. Klicke dazu mit links auf den Becher im Inventar und dann mit der rechten Maustaste auf Wasser.
  • Sammle alles auf was du auf dem Waldboden findest. Im weiteren Spielverlauf findest du immer mehr verschiedene Dinge. Dabei erhältst du beim ersten Fund immer Learning Points.

Die ersten Skills lernen

Somit hast du bereits deine ersten Learning Points gesammelt. Lerne nun nacheinander Foraging (Sammelkunde), Hunting (Jagen), Lumberjacking (Holzfäller) und Carpentry (Tischler). Rufe dazu im Character Sheet den Menüpunkt Skills auf und wähle sie auf der rechten Seite aus.

Kuriositäten studieren in Haven and Hearth

Kuriositäten studieren in Haven and Hearth

In deinem Craft-Menü und Build-Menü kannst du nun verschiedene Dinge herstellen. Bau alles einmal und vor allem: Baue regelmäßig Cone Cows. Dies ist die erste Kuriosität, die du lernst (unter Craft -> Curiosities -> Cone Cow). Versuche immer eine Cone Cow zu studieren. Sobald du sie fertig studiert hast, erhältst du Learning Points und sie verschwindet aus deinem Study-Grid. Lege dann gleich die nächste Cone Cow hinein (siehe Abbildung).

Entwickle deinen Charakter

Nun bist du im Spiel angekommen und hast die grundlegenden Mechaniken verinnerlicht. Ein paar Tipps möchte ich dir noch auf den Weg geben:

  • Neben den Skills kannst du deine Learning Points auch für Attribute ausgeben. Hier ist zu Beginn vor allem Exploration wichtig. Mehr Exploration bedeutet, dass du mehr Dinge z.B. auf dem Waldboden findest. Steigere Exploration möglichst früh auf etwa 10.
  • Mit Survival steigerst du die Menge an Learning Points, die du erhältst. Steigere Survival deshalb direkt im Anschluss ebenfalls auf 5.

Diese beiden Skills sind immer hilfreich und sollten deshalb von Anfang an gesteigert werden. Später spezialisierst du dich zwar mehr auf z.B. Farmen, Minenarbeit, Jagd oder Dinge wie PvP – siehe Open-PvP im Artikel Was ist PvP? – aber Exploration und Survival sind für alle Bereiche nützlich.

Falls du nahe am Wasser lebst und gerne fischen gehst, kannst du Fishing auch noch zwischenrein schieben. Ich selbst habe dem Fischen keine große Bedeutung beigemessen.

Danach kannst du dir guten Gewissens Cloth Making ansehen und Boat Building lernen. Mit Boat Building lernst du eine neue Kuriosität, die dir richtig viele Learning Points bringen wird. Wenn du nun noch deinen Exploration– und Survival-Skill langsam anhebst, erhältst du immer leichter Learning Points.

Ich hoffe, dir hat das Tutorial gefallen und falls du Haven & Hearth zum ersten Mal spielst, kannst du dich gerne daran orientieren. Fühl dich frei dabei zu experimentieren und nach eigenem Ermessen Skills weg zu lassen oder auszutauschen. Hals und Beinbruch!

Linktipps


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!