Am vergangenen Freitag kündigte Microsoft endlich Halo 5: Guardians an und gab bekannt, dass der Release des Spiels und der geplanten TV-Serie erst im kommenden Jahr erfolgen wird. Zeitgleich versicherte man jedoch, dass die Halo-Reise noch dieses Jahr beginnt. Was damit gemeint war? Vielleicht genau das, was sich die zahlreichen Fans erhofft haben.

Dem Bericht des Online-Portals Engadget nach sollen die Redmonder angeblich aktuell heimlich an einer Master Chief Collection werkeln, die Halo: Combat Evolved, Halo 2, Halo 3 und Halo 4 in einer Remastered-Version umfassen und noch in diesem Jahr für die Xbox One erscheinen soll. Halo 3: ODST und Halo: Reach sollen nach Angaben des Portals nicht Teil des Gesamtpakets sein.

Welches Studio sich für Halo: The Master Chief Collection verantwortlich zeichnet, ist derzeit noch unklar, allerdings soll hier Saber Interactive als heißer Favorit gelten, da die Videospielschmiede bereits „Combat Evolved Anniversary“ entwickelte und derzeit an einem unbekannten Titel für die Xbox One arbeitet.

In Hinblick auf die Pläne für den digitalen Vertrieb, die Auflösung, die Bildrate oder eine potentielle Umsetzung für anderen Plattformen, wie etwa PC, ist derzeit noch nichts bekannt. Ob sich das Gerücht bewahrheitet, werden wir spätestens im Juni erfahren. Dann will Microsoft im Rahmen der diesjährigen E3 in Los Angeles die Katze aus dem Sack lassen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche