Wie bereits bekannt ist, werkeln 343 Industries und Microsoft Studios aktuell neben Halo 5: Guardians auch an der Master Chief Collection, die alle bisherige Geschichten um den legendären Master Chief in einer großen Sammlung vereint. Zwar versprachen die Macher, die Neuauflagen in einer nativen Auflösung von 1080p zu liefern, das ist aber offenbar alles andere als leicht zu realisieren.

So gestand der Franchise Director Frank O’Connor gegenüber Inquisitr, dass man derzeit mit einigen Herausforderungen bei der Kampagne von Halo 2 Anniversary zu kämpfen hat. Während der Multiplayer-Modus von Halo 2 offenbar in nativen 1080p läuft, hat das Team derzeit Schwierigkeiten, diese Auflösung auch in der Kampagne zu ermöglichen.

Es bestehe daher laut O’Connor die Möglichkeit, dass der Titel mit einer anderen Auflösung laufen wird. Aktuell versuche man jedoch noch, eine Lösung für das Problem zu finden. Vor allem die Umschaltfunktion, mit der die Spieler in Echtzeit zwischen der alten und neuen Auflage des Spiels hin und her wechseln können, soll dem Team derzeit Probleme bereiten, da Halo laut O’Connor im Wesentlichen gleichzeitig auf zwei unterschiedlichen Engines läuft, die man nun versucht dazu zu bringen, Bilder simultan in 1080p zu rendern und zu speichern.

Ob es dem Team gelingt, werden wir spätestens am 14. November dieses Jahres erfahren. Dann wird Halo: The Master Chief Collection exklusiv für die Xbox One auf den Markt kommen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche