Fast fünf Monate ist es bereits her, dass SOE das kommende Survival-MMO H1Z1 offiziell angekündigt hat. Damals hieß es noch, der Early Access werde in den nächsten 4-6 Wochen starten, was bekanntlich nicht der Fall war – ein konkreter Starttermin steht nach wie vor aus. In einem Interview hat sich Senior Game Designer Jimmy Whisenhunt nun ebenfalls zum Thema geäußert.

Das Ziel der Entwickler vor dem Early Access

Laut Whisenhunt ist es das Ziel des Entwickler-Teams zum Early Access (EA) ein Spiel zu bieten, dass sowohl stabil läuft als auch Spaß macht. „Ich würde es sehr gerne nächste Woche rausbringen“, so der Game Designer.

Bedenken habe das Team allerdings vor allem wegen den Server-Problemen, die es in der ersten EA-Woche auf jeden Fall geben werde. Man wolle sicherstellen, dass man bereit dafür sei, auf diese in der richtigen Art und Weise reagieren zu können.

Sehr wichtig ist laut Whisenhunt außerdem, die Metriken für den EA-Build zu festigen. Wenn H1Z1 bei einem Spieler crasht oder dieser sonstige Probleme hat, kann das Team diese Metriken in Augenschein nehmen und das Problem schnell identifizieren.

„Das ist unerlässlich. Wir können für immer im Early Access feststecken oder wir können es richtig machen und sicherstellen, dass wir die richtigen Informationen von den Spielern bekommen“, so Whisenhunt.

Wann kommt die PS4-Version?

Wenn das PC-Fundament irgendwann dann stabil läuft, wird das H1Z1-Team damit beginnen, das Spieldesign und die Systeme auf die PS4 zu bringen. Die Entwicklung der PS4-Version hängt also vom PC-Release ab. Laut Whisenhunt ist H1Z1 in der Tat derzeit auch noch nicht auf der PS4 spielbar.

Außerdem betonte der Game Designer, dass sich die beiden Versionen höchstwahrscheinlich kein Netzwerk teilen werden. Cross-Platform sei nicht geplant. Das komplette Interview kannst du bei Joystiq lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche