Sony lässt die Zombies los! Nachdem vor Kurzem bereits eine Teaser-Seite zu H1Z1 aufgetaucht ist, steht seit der vergangenen Nacht nun auch offiziell fest, was sich dahinter verbirgt: Ein postapokalyptisches Free2Play-Survival-MMO! Einen ersten Eindruck davon, was dich im Spiel erwartet, bekommst du hier.

Ein Virus, der die Welt verändert

Die Welt in H1Z1 ist geprägt vom Ausbruch des gleichnamigen Virus 15 Jahre zuvor. Die Menschheit ist größtenteils ausgelöscht. Die letzten Überlebenden sehen sich nicht nur mit den Infizierten konfrontiert, die nun die Welt bevölkern, sondern müssen auch ums pure Überleben kämpfen.

Bedroht werden die Menschen, die überlebt haben, nicht nur von den Zombies, sondern auch von wilden Tieren und anderen Überlebenden, denn in dieser postapokalytischen Welt ist sich jeder selbst der nächste.

Jeden Tag aufs Neue gilt es, Essen, Trinken und einen sicheren Schlafplatz zu finden, zu plündern und Benötigtes selbst herzustellen – das Crafting-System bezeichnet Smedley selbst als eines der tiefstgehenden, das er jemals in einem Spiel gesehen hat.

Sowohl im Livestream als auch in seinem Beitrag auf Reddit betont SOE-Präsident, dass die Welt von H1Z1 riesig sein wird und im Laufe der Zeit noch vergrößert werden soll und von großen Städten bis verwahrlosten einsamen Plätzen alles bietet.

Gameplay im Sandbox-Style

Verraten hat Smedley im Stream auch, dass es im Spiel weder Skills noch Level geben wird. Der Fokus liegt auf dem Überleben und dem Craften von Dingen, die dafür benötigt werden. Ziel von Sony ist ein Gameplay im Sandbox-Style, das es Spielern ermöglicht, Unterkünfte aus dem zu bauen, was sie in der Welt finden.

Auch wird es möglich sein, mit anderen Spielern zusammenzuarbeiten, um beeindruckende Festungsanlagen inklusive umfangreicher Bewaffnung zu errichten. Waffen können im Spiel gecraftet werden. Außerdem kann Feuer eingesetzt werden, um Dinge niederzubrennen und sich zu verteidigen.

„Wir wollen, dass es euch möglich ist, umherstreifende Gangs zu bilden, die in einem verlassenen Lagerhaus, das sie übernommen haben, ihr Quartier aufschlagen… oder in einem Haus, dass ihr von Grund auf errichtet, nachdem ihr Bäume gefällt und die Ressourcen dafür gesichert habt. Wir geben Spieler die Werkzeuge, um ihre eigenen Städte, Camps und Verteidigungsanlagen zu errichten, und sie können entscheiden, wie sie ihre Basis aufbauen (die sich übrigens in der Welt befindet… nicht instanziert)“, so Smedley über die Möglichkeiten.

Auch zum Thema Tod hat sich Smedley bereits geäußert: Wenn man stirbt, respawnt man laut Smedley und die eigene Leiche liegt zusammen mit allem, was man getragen hat, in der Welt.

Wann gehts los?

Die große Frage ist nun natürlich: Wann geht es los? Auch hier hat Sony eine Überraschung parat: Allzu lange müssen wir auf den Startschuss nicht mehr warten, wie Smedley im Livestream verriet. Zunächst erklärte er, dass es einen Early Access für rund 20$ geben wird.

Im Livestream erklärte Smedley dann, dass er noch nicht genau sagen könne, wann man damit beginnen werde, Leute ins Spiel zu lassen. Das Ziel sei allerdings die nächsten 4-6 Wochen. Todd Roy hakte daraufhin nach und fragte, ob das für alle Spieler gelte oder nur für diejenigen, die sich angemeldet hätten. Smedleys Antwort darauf: „Das wird dann für alle sein“.

Auf Reddit gehen einige User davon aus, dass Smedley mit dieser Aussage meinte, jeder, der für den Early Access bezahlt habe, könne in den nächsten 4-6 Wochen loslegen. Wir halten dich natürlich über Neuigkeiten auf dem Laufenden.

Den kompletten Livestream inkl. einem ersten Gameplay-Eindruck kannst du dir im folgenden Video ansehen. Neues Material soll es dann nächste Woche geben: Geplant ist ein Livestream und die Veröffentlichung von Screenshots und Videos.

H1Z1 erscheint zunächst für den PC, eine Version für die PlayStation 4 ist später nicht ausgeschlossen.

Exclusive H1Z1 Gameplay Footage with John Smedley, President SOE


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "H1Z1: Release, Gameplay und Co. – Alle wichtigen Infos zu Sonys Free2Play-Zombie-MMO"

Ein schlauer Zug von SOE wie viele Zombie MMOs gibt es schon da draußen?

DayZ? Kein MMO wenn auch nettes Spiel. Keine Baumöglichkeiten.
WarZ? Ich glaube über das Spiel müssen wir nicht viel reden.
Rust? Kein MMO, keine Zombies, hat aber den Baupart.

Und sie wollen damit ja auch nicht in 2 Jahren starten sondern in gut 4-6 Wochen. Sollte das Spiel alles das haben was SOE versprochen hat könnten sie auf einer Goldgrube sitzen. Auch wenn einige jetzt schon Zombiespiele in allgemeinen nicht sehen können, haben wir noch lange nicht den Punkt erreicht wo man von einer Übersättigung reden kann.

Das einzige was das Spiel rigoros an die Wand fahren kann ist das F2P Modell, obwohl sie da bei Landmark sehr gute Arbeit geleistet haben. naja in einen Monat sind wir schlauer.

Und sollten sie eine art Walking Dead Online schaffen…uff das wäre was.

@ Leandem
DayZ ist nicht mal feritg…

Es wird Basenbau eingeführt beim Standalone.
Informier dich bitte, bevor du falsche Tatsachen verbreitest.

Naja ich bin gesättigt mit diesen Zombie-apocalypse-survival games..
Ehrlich, es reicht -.-'
Nur weil's jetzt ein MMO ist, isses nich gleich anders.
Zumal yay F2P! Ich hasse F2P von daher isses sowieso nix für mich.
(Geht mir schon pervers aufn Sack, wenn ich Kiddies in DayZ oder Rust sehen/hören muss. das gehört doch instant gebannt!)