GW2 - Ätherklingen 03Am Dienstag ging bei Guild Wars 2 das Update „Die Himmelspiraten von Tyria“ online, das u.a. diverse neue Erfolge und einen neuen Story-Dungeon ins Spiel brachte. Die Veröffentlichung nahm Content Designer Mike Zadorojny zum Anlass, um in einem Interview über die monatlichen GW2-Patches zu plaudern. Verraten hat er dabei auch, dass es zukünftig alle zwei Wochen ein Update geben soll!

„Aktuell veröffentlichen wir alle 3 Wochen ein Update, aber das heben wir nun auf 2 Wochen an“, so Zadorojny im Gespräch mit GamerZines. Mit jeder Veröffentlichung in der Vergangenheit  sei man in Sachen Planung besser geworden.

Mittlerweile gebe es bei ArenaNet nun vier Teams, die sich mit der Lebendigen Geschichte beschäftigen und die Content-Updates entwickeln würden. Das ermögliche es wiederum, die Patches zu staffeln und sicherzustellen, dass die Entwickler die nötige Zeit hätten, um gute Inhalte abzuliefern.

„Wenn wir alle zwei Wochen neuen Content veröffentlichen können, fesselt das die Spieler. Das ist fast wie eine TV-Serie. Bleibt dran bis zur nächsten Woche, um das spannende Ende zu erleben. Das ist unser Ziel und es ist wirklich faszinierend zu sehen, wenn ein ganzes Studio sich dem verschrieben hat“, so Zadorojny abschließend.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "GW2: Neue Updates zukünftig alle zwei Wochen!"

Na ob sie sich da mal nicht überheben, klar schneller Patches sind toll und ich unterstütze die auch keine Frage! Aber 2 Wochen sind wirklich immer ein bisschen knapp. Was ist wenn die QA Abteilung mal nicht ihr grünes Licht gibt usw.
Naja gut muss A-Net wissen aber wenn sie es nicht schaffen brennt so fürchte ich das Forum.

Naja solange immer nur öde PvE Inhalte nachgereicht werden und am WvW nichts wirkliches verändert wird, können mir die Updates gestohlen bleiben.

@Shadowsong: QA Abteilung? Die ist meiner Meinung nach sowieso etwas träge. Manchmal stellt ich mir die Frage ob die ihren Content überhaupt ordentlich austesten (hat man ja beim Himmelspiraten-Update gesehen).

Solange die Updates aber nicht weiterhin so dermaßen langweilig sind, wie bspw 50 Ätherklingen töten wovon es immer nur 3 gibt (zumindest bei den Lagern), oder wie beim Drachengepolter 300 Hologramme töten habe ich persönlich nichts gegen diese Idee von Anet. Auch wenn ich mich frage was das bringen soll. Hätte da viel lieber 1 Monat kein Update und dann ein neues Gebiet (so wie Südlicht-Bucht).

Hiho Leutz

Stimme meinen Vorrednern zu, vor allem der Idee mit den neuen Gebieten – genug Platz ist ja auf der Map noch – sehe aber zusätlich noch das Problem, daß man relativ selten einen Content so richtig fertig bekommt, wenn man nicht jeden Tag einige Stunden im Spiel verbringt.

Und über welchen Zeitraum die (in "Massenware" implantierten) Contents immer laufen, darüber gibt es ja auch noch keine Aussage – gehen die nur die zwei Wochen, oder "stapeln" sich die dann auf? –

Im letzteren Fall hätte man wenigsten Zeit etwas aufzuarbeiten 😉

Larimar