GW2 "Lebendige Geschichte" - Charr-FlüchtlingAnfang der Woche ging bei Guild Wars 2 das große Januar-Update online. Im Rahmen dessen erwartet dich im Spiel ab sofort die „Lebendige Geschichte„, bei der es aktuell gilt, Flüchtlingen hilfreich zur Seite zu stehen. Was es mit der Lebendigen Geschichte genau auf sich hat, darauf ging Narrative Designer Angel McCoy nun in einem ausführlichen Beitrag ein.

Der Welt des Spiels Leben einhauchen

Laut McCoy arbeitet das Living Story-Team seit mehreren Monaten an den neuen Inhalten. Die Aufgabe des Teams bestehe darin, der Welt des Spiels Leben einzuhauchen. Dazu werde man kontinuierlich Handlungsstränge spinnen, im Rahmen derer man die Spieler mit neuen Figuren, mysteriösen Wendungen und dramatischen Ereignissen konfrontiere, die die Welt beeinflussen würden.

Die Handlungsstränge würden sich dabei über einen gewissen Zeitraum hinweg abspielen, wobei die Spieler nicht unbedingt erfahren, wie lange die Dauer betrage. Bei einigen könne es durchaus mehrere Monate dauern, bis sie sich voll entfaltet hätten.

Für den aktuellen Strang „Flamme und Frost“ habe man am 28.01.2013 ganz bescheiden mit einigen Teaser-Inhalten begonnen, die kleine Veränderungen in der Welt bewirken:

Ihr könnt euren Beitrag leisten, indem ihr euch freiwillig meldet, um den aus den Zittergipfeln herabströmenden Flüchtlingen in den Wanderer-Hügeln und auf dem Diessa-Plateau Hilfe zu leisten. Diese Flüchtlinge haben ihr Zuhause und ihre Angehörigen verloren. Sie treffen in der Schwarzen Zitadelle und in Hoelbrak mit kaum mehr als den Kleidern und den ramponierten Rüstungen, die sie am Leibe tragen ein. Doch diese Städte tun sich schwer, die herbeiströmenden Flüchtlinge zu ernähren und zu versorgen. Jetzt wägen die Führungsfiguren dieser Städte ab, wie sie eine Gegenoffensive mobilisieren können – doch vorerst regiert das Chaos, und knapp unter der Oberfläche braut sich eine mächtige Bedrohung zusammen. Schon bald … ups! Wir wollen doch nicht zu viel verraten!

Unterschiede zu Feiertagen und Gameplay-Unterstützung

Die Lebendige Geschichte unterscheide sich von den sonstigen Feiertagen, wie etwa Halloween oder der Wintertag, dadurch, dass sie sich um eine sich weiterentwickelnde Handlung und nicht um einen einzelnen festlichen Anlass ranke. Da die Lebendige Geschichte als organische Erfahrung gedacht sei, werde man ihre Inhalte manchmal mit weniger Trommelwirbel veröffentlichen als bei den Feiertagen.

Damit Spieler dennoch auf die Inhalte aufmerksam werden, wurde die neue Kategorie „Lebendige Geschichte“ bei den Erfolgen eingeführt, die spezifische Titel und Belohnungen gewähren. Goldsterne auf der Karte geben zudem Auskunft darüber, an welche Charaktere man sich wenden kann. Weiterhin stehen in den Städten Herolde bereit, die die Bewohner über wichtige Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Abschließend betont McCoy in seinem Beitrag dann noch einmal, dass die Inhalte ausreichend lange zur Verfügung stehen würden, damit man sie durchspielen könne:

Diesen Monat könnt ihr eine kleine Vorgeschichte spielen, die als Anreiz für das, was euch im weiteren Verlauf der Geschichte erwartet, dienen soll. Dieser Inhalt wird euch ein paar Monate lang zur Verfügung stehen. Ihr werdet also ausreichend Zeit haben, alles durchzuspielen, bevor es wieder entfernt wird und wir werden die Inhalte außerdem noch erweitern.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "GW2: „Lebendige Geschichte“ soll der Welt des Spiels Leben einhauchen"

Naaaaja bis jetzt ist noch nicht viel passiert oder kam heute was neues dazu???

So wie ich das sehe, findet diesen Monat nur die Vorgeschichte statt. Also erstmal nur den Flüchtlingen "helfen".

Die Ideen sind ja schön und gut, trotzdem ist das irgendwie der falsche Weg. Erst mit super tollem und spannenden Content werben und diesen nach ein paar Monaten wieder entfernen. Da frage ich mich, was das soll? Was bringt das z.B. Spielern, die erst in ein paar Monaten wieder kommen? Oder Spielern, die erst in ein paar Monaten anfangen zu spielen?

na die story ist ja auch so toll am ende bekomme ich einen titel. lohnt das?