GW2 - Belohnungen für ChampionsAm kommenden Dienstag, den 06.08.2013, geht bei Guild Wars 2 mit dem „Kronjubiläum der Königin“ das nächste große Update online. Wie ArenaNet bereits verraten hat, soll es im Rahmen dessen auch Änderungen an den Verlies-Belohnungen und der Champion-Beute geben, auf die Lead Designer Isaiah Cartwright nun noch einmal genauer einging.

Laut Cartwright verfolgt das Team das Ziel, jeden einzelnen Pfad in den Verliesen verlockend und lohnend zu gestalten, wobei Spieler gleichzeitig dazu ermutigt werden sollen, unterschiedliche Pfade auszuprobieren.

Erreicht werden soll dies dadurch, dass es die vollständige Belohnung für individuelle Pfade nach dem kommenden Update nur noch einmal täglich gibt. Dadurch soll es lukrativer werden, mehrere Pfade abzuschließen. Für den Abschluss eines Story-Verlieses winken 50 Silberstücke, für erforschbare Verliese je nach Länge und Schwierigkeit 1-3 Gold.

Darüber hinaus wird auch am Beute-System der Champions geschraubt. Diese werden nach dem Update je nach Typ einen neuen Beutebehälter abwerfen. Weitere Details dazu erfährst du im Beitrag von Isaiah Cartwright direkt im Anschluss.

Verlies-Belohnungen

Hallo! Ich heiße Isaiah Cartwright und bin der Lead Designer für Guild Wars 2. Ich wollte euch mehr über einige der bevorstehenden Änderungen an der Weise, auf die wir Spieler für die Teilnahme an Verliesen belohnen, erzählen.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, jeden einzelnen Pfad in den Verliesen verlockend und lohnend für euch zu gestalten. Außerdem möchten wir, dass die Belohnungsstruktur Spieler dazu ermutigt, eine Palette unterschiedlicher Pfade auszuprobieren.

Und um diese Ziele zu erreichen, haben wir etwas an den Belohnungen für den Abschluss von Verliesen geschraubt. Ab jetzt gibt es die vollständige Belohnung für individuelle Pfade in Verliesen nur noch einmal täglich. Das soll dazu beitragen es lukrativer zu machen, mehrere Pfade abzuschließen, anstatt wiederholt einen einzelnen Pfad zu spielen. Damit sollte sich auch die Belohnung für Spieler erhöhen, die nur ein Verlies pro Tag angehen. Für den Abschluss eines Story-Verlieses gibt es 50 Silberstücke und für erforschbare Verliese je nach Länge und Schwierigkeitsgrad zwischen 1 und 3 Gold. Im Zuge der Fortsetzung unseres Projekts zur Aktualisierung unserer bestehenden Verliese werden wir die Änderungen an Pfaden genau im Auge behalten und die Belohnungen entsprechend anpassen.

In einem damit zusammenhängenden Update haben wir mit der Einführung des neuen Belohnungssystems für Champions das Silber, das ihr direkt von Bossen in Verliesen erhaltet, entfernt.

Belohnungen für Champions

Wir haben an einem neuen System für Beute der Championstufe gearbeitet, das anspruchsvolle Begegnungen lohnender macht.

Alle Champions im Spiel werden je nach Typ einen neuen Beutebehälter abwerfen. Champion-Banditen werden beispielsweise eine neue Bestickte Geldbörse mit etwas Silber, Karma und Handwerksmaterial, mit einer Chance auf Fertigkeitspunkte, seltene Handwerksmaterialien und neue, seltene Waffenskins abwerfen. Damit möchten wir Risiken und Belohnungen beim Kampf gegen Champions besser ausgleichen. Dadurch werden auch Events, die je nach Stufe mehrere Champions enthalten – wie jene in Orr und auf Südlicht-Bucht – noch lohnender.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "GW2: Isaiah Cartwright über die kommenden Änderungen bei den Verlies-Belohnungen und der Champion-Beute"

Ich gebe zu ich habe es beim ersten mal noch irgendwie verstanden das man zumindest ein bisschen verhindern will das die Leute stur einen Weg ablaufen wer der Einfach ist. Aber das jetzt ist irgendwie neben der Spur. Als ob es jetzt noch wichtig ist wie schnell jemand was bekommt die die alles haben wollten haben die Sachen schon seit einer weile. Und die Nachzügler haben jetzt mit einer weiteren Einschränkung zu kämpfen. Das macht irgendwie kein Sinn :\

Also sollen sie es einfach so farmlastig lassen wie es ist oder sogar noch leichter für "Nachzügler" machen?
Mir gefällt diese Herangehensweise von Anet nun sehr gut, da es sich nun mehr für Casual-Player lohnt überhaupt mal das eine oder andere Verlies zu machen 🙂

casual??? das ganze game ist casual ausgerichtet und einfach nur kindergarten!