GW2: Details zum Verlies Fraktale der NebelMorgen ist es soweit, dann wird bei Guild Wars 2 das nächste große Inhalts-Update online gehen und das Wochenend-Event „Die Verlorene Küste“ starten. Im Zuge dessen integriert ArenaNet mit „Fraktale der Nebel“ auch ein neues Verlies im Spiel, auf das Content-Designerin Leah Rivera in einem Blog-Post nun näher einging.

Ein Verlies – Viele Fraktale

Wie wir bereits in unserem Artikel über die ersten Infos zum neuen Dungeon berichteten, unterscheidet sich das neue Verlies von den bisherigen Dungeons im Spiel. „Es baut auf einer Vielzahl von Mini-Verliesen auf, die wir als Fraktale bezeichnen“, erläutert Rivera. Jedes dieser Fraktale bietet dabei eine in sich geschlossene Erfahrung mit individuellen Motiven, Mechaniken und Grafikelementen.

Betreten werden kann das neue Verlies mit einer Gruppe von fünf Spielern über ein neues Asura-Portal in Löwenstein. Anders als in den anderen Verliesen kann sich die Gruppe dabei aus Spielern beliebiger Stufe zusammensetzen. Rivera erläutert dazu:

Wir machen uns hier das Sidekick-System aus dem Welt-gg.-Welt-Spiel zunutze, um das Verlies allen Spielern zugänglich zu machen. Behaltet dabei aber bitte im Auge, dass wir Spielern der Stufe 80 eine Herausforderung bieten wollten. Wer sich auf niedrigeren Stufen hineinwagt, braucht ganz schön Mumm!

Zunehmende Schwierigkeit

Über das Portal gelangt man zunächst zum Nebelfallen-Observatorium, von wo aus man dann die ersten drei Fraktale in Angriff nimmt. Anschließend kehrt man ins Observatorium zurück. Das Besondere dabei: Mit jedem Besuch im Observatorium erhöht sich die Schwierigkeit des Verlieses. „Das Verlies merkt sich eure Fortschritte und zieht beim Betreten die Stufen eurer Gruppenmitglieder in Betracht, um die Schwierigkeit an die höchste gemeinsam erreichte Stufe anzupassen“, so Rivera.

Um durch die Fraktale zu gelangen, benötige man daher einiges an Geschick und eine solide Taktik. Erreiche man einen gewissen Punkten, seien die neuen Aufgestiegenen Gegenstände und Infusionen unverzichtbar. Den kompletten Beitrag zum neuen Verlies kannst du auf der offiziellen Webseite des Spiels lesen! Einen ersten Eindruck vom neuen Verlies vermittelt das folgende Video, das ArenaNet nun veröffentlichte:

Guild Wars 2 – Fraktale der Nebel


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche