GW2 - Balance-ÄnderungenAm kommenden Dienstag, den 25.06.2013, geht bei Guild Wars 2 das nächste große Update „Die Himmelspiraten von Tyria“ online. Mit im Gepäck hat dieses auch umfangreiche Balance-Änderungen bei Fertigkeiten und Eigenschaften, auf die ArenaNets Jonathan Sharp, Karl McLain und Roy Cronacher im Rahmen eines ausführlichen Beitrags nun genauer eingingen.

Einer der Schwerpunkte bei den Balance-Änderungen war es laut Sharp, für mehr Vielfalt bei den Builds für alle Klassen zu sorgen. Um dies zu erreichen, habe man einige Eigenschaften überarbeitet, andere wiederum kombiniert und in manchen Fällen bestimmte Eigenschaften sogar gegen völlig neue getauscht.

Den kompletten Beitrag der drei Entwickler mit weiteren Details zum Thema kannst du hier lesen:

Bevorstehende Änderungen an Fertigkeiten und Eigenschaften

Hallo Leute, ich bin’s wieder, Chap! Mit dieser Veröffentlichung kommen viele Änderungen auf euch zu, und aus diesem Grund wollte ich euch den Denkprozess erklären, der hinter einigen davon steckt. Heute habe ich Karl und Roy, zwei Mitglieder unseres Fertigkeiten- und Balancing-Teams, bei mir!

Build-Vielfalt

Einer unserer Schwerpunkte war es, für mehr Vielfalt bei den Builds für alle Klassen zu sorgen. Dafür haben wir einige Eigenschaften überarbeitet, andere kombiniert und in manchen Fällen bestimmte Eigenschaften komplett gegen völlig neue ausgetauscht.

Außerdem haben wir kleine Verbesserungen an Fertigkeiten und Wertgewichtungen zur Verstärkung bestimmter Fertigkeiten, Waffen und Eigenschaften vorgenommen. Wir bemühen uns dabei, beliebten Builds nach Möglichkeit nicht zu viel von ihrem Kraftpotenzial zu nehmen, weil uns klar ist, dass viele Spieler sie genau so mögen, doch manchmal bleibt uns nichts anderes übrig, als einige Fertigkeiten etwas zu entschärfen. Warum wir nicht einfach schwächere Fertigkeiten stärker machen, um sie an die populären Fertigkeiten anzupassen? Dabei besteht die Gefahr, dass wir einen so genannten „Power Creep“ auslösen, bei dem alle Builds und Klassen im Zuge von Verbesserungen ständig stärker werden, was sich wiederum auf die Stabilität des Spiel-Balancing auswirkt.

Doch jetzt übergebe ich euch an Karl und Roy, damit sie euch mehr über einige der Änderungen erzählen können, die ihr nach dieser Veröffentlichung in Tyria sehen werdet!

Seid gegrüßt verehrte Mitspieler! Ich heiße Karl McLain und bin einer der Game Designer, die für die Entwicklung und das Balancing von Fertigkeiten verantwortlich sind. Und ich bin hier, um euch mehr über die coolen Dinge zu erzählen, an denen wir für diese Veröffentlichung arbeiten.

Änderungen an Eigenschaften

Eins vorweg: Wir haben jede Menge Änderungen an Eigenschaften vorgenommen. Die Wirksamkeit vieler weniger beliebter Eigenschaften wurde erhöht und andere wurden umgestellt und zusammengelegt, um Platz für neue Eigenschaften zu schaffen. Dadurch haben wir für etliche neue Kategorien von Eigenschaften mehrere neue Großmeister-Eigenschaften geschaffen. Beispiel: Elementarmagier verfügen jetzt über eine neue Großmeister-Lufteigenschaft, mit der sie ihre Lufteinstimmung aufladen können, Nekromanten können auf den Zustand Brennen zugreifen und Krieger haben die Option, Zustände zu entfernen, wenn sie Salvenfertigkeiten benutzen.

Im Hinblick auf diese Änderungen werden wir das Erreichen einiger extrem effektiver Builds etwas schwieriger gestalten. Im Interesse der Build-Vielfalt werden Rang und Wirksamkeit einiger Eigenschaften erhöht.

Todesschleier des Nekromanten 5

Mit zunehmendem Wachstum der Klassen in Guild Wars 2 werden wir auch weiterhin nach Wegen suchen, um sie zu verbessern und die Wirksamkeit ihrer Fertigkeiten zu erhöhen. Mit dem nächsten Gewichtungs-Update werden Nekromanten die fünfte Todesschleier-Fertigkeit freischalten: Besudelte Fesseln. Diese Fertigkeit fügt in der Nähe befindlichen Feinden Zustände zu und kontrolliert sie, wenn diese nicht rasch handeln.

Neuer Zustand

Mit der Einführung von Besudelte Fesseln fügen wir dem Spiel außerdem einen neuen Zustand hinzu: Pein. Dieser Zustand soll mit Bewegung herumspielen, einer unserer fundamentalen Kampfmechaniken. Feinde, die unter Pein leiden, erleiden in regelmäßigen Abständen Schaden; bewegen sie sich, erleiden sie noch mehr Schaden. Auf der Suche nach Erweiterungsmöglichkeiten für die Vielfalt der Zustände für Diebe und Mesmer haben wir beschlossen, diesen beiden Klassen ebenfalls Pein-Fertigkeiten zu verleihen.

Hallo, alle zusammen. Ich heiße Roy Cronacher und bin ein Game Designer im Balance Team! Ich werde euch mehr über die bevorstehenden Änderungen am Zustand Schwäche und über einige der umfassenderen Fertigkeitsänderungen erzählen.

Änderungen am Zustand Schwäche

Der Zustand Schwäche wird einer spannenden Änderung unterzogen. Derzeit verringert Schwäche die Regeneration von Ausdauer und führt dazu, dass bei nicht-kritischen Treffern die Chance besteht, dass sie zu Streiftreffern werden. Wir wollten, dass dieser Zustand Spike-Schaden bestraft, er war allerdings nicht besonders überzeugend, da kritische Treffer, die für Spike-Schaden unerlässlich sind, bisher den Effekt von Schwäche umgangen hatten. Jetzt wird Schwäche für alle Treffer, kritische wie nicht-kritische, die Chance bieten, Streiftreffer zu werden. Um diese Änderung zu ermöglichen, haben wir eine ganze Menge Schwächedauern neu gewichtet und glauben, dass diese Änderung dem Zustand mehr Bedeutung und mehr Spielraum verleiht.

Betäubungsbrecher

Wie oben schon erwähnt erfolgten viele unserer Änderungen an Fertigkeiten, um für größere Build-Vielfalt bei allen Klassen zu sorgen. Ein zentraler Bereich, den wir uns dabei ansahen, war die Zugänglichkeit von Betäubungsbrechern. Viele Klassen waren wegen der Einschränkung von Betäubungsbrechern auf bestimmte Arten von Hilfsfertigkeiten auf eine oder zwei bestimmte Builds beschränkt.

Bei einigen Hilfsfertigkeitsarten waren Betäubungsbrecher im Überfluss vorhanden, bei anderen existierten sie gar nicht. Daher haben wir einige entfernt und sie über mehrere Arten von Hilfsfertigkeiten verteilt. Die Betäubungsbrecher des Elementarmagiers beispielsweise wurden immer durch Schwarzmagien aufgeladen, daher haben wir einige auf andere Kategorien wie Glyphen und Siegel verteilt, damit die meisten Builds zumindest einen brauchbaren Betäubungsbrecher haben.

Abschließend

Das war’s fürs Erste auch schon! Danke fürs Lesen. Seht euch auch die Anmerkungen zum Patch an, in denen ihr alle Änderungen aufgeführt finden werdet! Wir haben versucht richtig gute Verbesserungen weniger genutzte Fertigkeiten, Eigenschaften und Waffen aller Klassen inGuild Wars 2 vorzunehmen!

Man sieht sich im Spiel!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "GW2: Änderungen an Fertigkeiten und Eigenschaften – Weitere Details zum kommenden Balance-Patch"

Ein Wort: Krass!

Das ArenaNet sich wirklich so die Gedanken gemacht hat und einiges komplett überarbeitet hat ist schon hälftig. Ich muss zugeben ich habe damit nicht gerechnet. Der Einschnitt ist doch ziemlich tief, ich bin mal echt gespannt wie die Community auf sowas reagiert. Ich meine das liest sich jetzt wirklich nicht nach einer kleinen Änderung die man mal so hinmint.

Ich muss ja zugeben ich finde so was gut, aber ob das auch all den Spielern dann gefällt weiß ich noch nicht so ganz, ich nehme mal an da wird es einiges zu bereden geben wenn das online geht.

Hiho Leutz

Au weia…

Erstmal weil das mit Sicherheit ein Riesenpaket sein wird was da kommt – das dauert ja dann wieder ewig mit dem Herunterladen bei den (gezwungener maßen) Telekom-Usern zweiter Klasse…

Dann macht mich das hier…

"…Builds nach Möglichkeit nicht zu viel von ihrem Kraftpotenzial zu nehmen, weil uns klar ist, dass viele Spieler sie genau so mögen, doch manchmal bleibt uns nichts anderes übrig, als einige Fertigkeiten etwas zu entschärfen…"

…schon wieder "ängstlich"… wäre als Waldi ja glücklich wenn ich mal ein wenig mehr Schaden austeilen könnte – seh das ja immer wieder wie schnell im Moment die Leutz die Mobs aus den Hologramm-Projektoren legen können im Gegensatz zu mir unter Nutzung aller Möglichkeiten eines Asura-Waldis…

Und eines ist mir (leider) jetzt schon klar – das kommende Gefummel wird wieder endlos Balancing-Patches nach sich ziehen, vom Geschrei der Community mal gar nicht zu reden, und das Spiel wird genauso zerbröselt durch den ganzen Balancing-Wahn, wie viele andere zuvor auch…

Zuletzt das mit der "Pein"… ja, klar – auch Diebe und Meßmer bekommen das… als wenn die nicht schon genug Unfug anrichten können oder völlig unterrepresentiert in ihren Schadenmöglichkeiten sind, nun auch noch das dazu…

Spitze, haben sich einige Leutz wieder was ganz tolles einfallen lassen… von dem ewigen herumprobieren, das nun auf die Spieler zukommt, mal ganz zu schweigen – man war froh, daß man aus den jetzt schon fast endlosen Möglichkeiten seinen "Weg" gefunden hat… nun geht das Ganze wieder von vorne los – macht keinen Spaß finde ich…

Versteht mich nicht falsch, ich bin durchaus für innovation, für Umsetzung kreativer Ideen, aber das Kommende zählt für mich nicht dazu, sehe keine Veranlassung dafür, ist unnütz – da gibt es andere "Baustellen" im Spiel die man angehen könnte denke ich…

Dafür daß einige Leutz ihre Daseinsberechtigung im Unternehmen demonstrieren müssen, finde ich es happig…

Naja… es auch die Spieler geben die das Kommende lieben werden… ich für meine Person bin da skeptisch, aus Gewohnheit vielleicht? Man hat ja so seine Erfahrungen gesammelt…

Euer Larimar

Heulen bitte einstellen, das hört sich alles gut an.

Mit verlaub, das ist kein "heulen", das ist Kritik verbunden mit dem Wunsch das Game nicht so zu verhunzen wie es beim "Marktführer" zu sehen ist…

@Larimar1: Waldläufer ist – ich habe den direkten Vergleich zu allen anderen Klassen – mit Abstand eine der STÄRKSTEN Klassen überhaupt. Im PvE ist er bei Bossen bei Weitem die stärkste Klasse, das Pet kommt vom Schaden her auf den von einem Krieger. Gut, das trifft zwar nur einen Gegner , aber mit den richtigen Skills beim Waldläufer trifft der selbst auch noch genug.
Zudem ist der Waldläufer RANGED was ihn gerade für PvE und PvP auszeichnet. Wenn überhaupt ist der Waldläufer stärker als andere Klassen.
Wenn du meinst dein Waldi macht keinen Schaden dann würde ich mir mal überlegen woran das liegen könnte – wahrscheinlich "falsches" equip mit "falscher" Skillung. Man sollte sich halt auch Gedanken machen und Sachen austesten, bevor man eine ganze Klasse schlecht redet.

Zum Dieb: So ziemlich eine der schlechtesten Klassen die ich bislang gesehen habe, zumindest was das PvE betrifft. Im PvP ist er nur dann stark, wenn die Skillung stimmt und er sich bufft. Gut, dass der Dieb Pein bekommt, und er somit nützlicher wird. Mit anderen Änderungen wird er sogar für Inis wieder verwendbar.

Zum Mesmer: Mesmer ist nicht zu stark. Meiner Meinung nach ist Mesmer mit Konfusion der direkte Counter eines Waldläufers mit Kurzbogen, und dennoch hat man als Waldläufer SEHR gute Chancen einen Mesmer im 1on1 zu besiegen. Im PvE sind die beiden ziemlich gleichwertig.

Abschließend lässt sich sagen: Die Entwickler haben sich diese Änderungsideen nicht aus der Nase gezogen, sondern haben sich ernsthaft Gedanken gemacht.
Deine Einwände sind weder mit Fakten unterlegt, noch machen diese sonst irgendeinen Sinn. Kann da "Fäustchen" nur bestätigen: "Heulen bitte einstellen".

"Mit verlaub, das ist kein "heulen", das ist Kritik verbunden mit dem Wunsch das Game nicht so zu verhunzen wie es beim "Marktführer" zu sehen ist…"

Das ist keine Kritik, sondern Heulen. Kritik sieht anders aus. Ich würde mal an deiner Ausdrucksweise arbeiten.
Das Game verhunzen? Durch BALANCE-Patches? Die das Spiel ausgeglichener machen? Das glaube ich nicht! Mich würde es beispielsweise nicht stören wenn der Waldläufer schwächer werden würde, obwohl das mein Main ist. Warum? Weil er im PvE (vor Allem in Instanzen) im Vergleich viel stärker als alles andere ist.

"Naja… es auch die Spieler geben die das Kommende lieben werden… ich für meine Person bin da skeptisch, aus Gewohnheit vielleicht? Man hat ja so seine Erfahrungen gesammelt…"
Diese Aussage steht im direkten Konflikt mit ALLEM was du so von dir gegeben hast. Erfahrungen gesammelt? Schön und gut, aber Erfahrungen beinhalten für mich auch eine ordentliche Argumentation und nicht eine Rumheulerei weil du es anscheinend nicht schaffst deinen Waldläufer richtig zu equipen und zu skillen. Ansonsten würden solche Beiträge nicht von dir kommen.

Zusatz: das "viel stärker" wie ich den Waldläufer beschrieben habe benötigt vielleicht etwas Klarstellung. Das soll bedeuten, dass der Schaden konstanter verabreicht werden kann (bei Bossen, Mobs, etc.) da er auf Distanz stehen kann, und sein Pet hat zum Tanken. Gerade bei Bosskämpfen ist das super, weil das Pet jede Menge Schaden aushält, so gut wie immer Target ist, und man es ja auch noch 6 Sekunden unverwundbar machen kann, UND man kann es sogar noch heilen.
Alleine das Pet ist Gold wert. Und die Fähigkeiten des Waldläufers sind eigentlich auch alle toll, zumindest was die Waffenfertigkeiten betrifft. Es gibt eigentlich keinen wo ich sagen könnte, "dieser Waffenskill ist nutzlos". Das sieht bei anderen Klassen etwas anders aus, finde ich.
Aber zurück zum Thema. Warum stärker? Antwort: Kurzbogen. Kurzbogen ist mit richtigem Equip das Stärkste beim Waldläufer, zumindest bei Gegnern mit viel HP.
Ein Krieger, mit voller Berserker Ausrüstung macht so mehr Schaden. Allerdings meiner Meinung nach nur bei Mobs mit weniger HP. Zustandsschaden amortisiert sich erst nach einer Weile, deswegen ist bei Bossen der Waldläufer sicher besser was Schaden betrifft. Zudem kommt auch noch, dass der Krieger auf Distanz gehen muss und (HOFFENTLICH) zum Gewehr wechselt. Macht zwar auch noch Schaden, allerdings viel weniger als mit dem Großschwert, welches eigentlich gleichwertig mit einem "richtig" equipten Waldläufer wäre.

Mesmer hat halt auch den Vorteil, auf Distanz sein zu können, und hat auch noch Illusionen die für ihn den Boss tanken können.

@Varium: Super Kommentar, vielen Dank. Fand ich sehr interessant zu lesen.

Was mich nur extrem gestört hat ist:

> Man sollte sich halt auch Gedanken machen und Sachen austesten, bevor man eine ganze Klasse schlecht redet.

Larimar hat hier schon einen tollen Build-Guide geschrieben und spielt schon sehr lange soweit ich weiß. Das zu unterstellen, nur weil er andere Erfahrungen gemacht hat, finde ich unnötig flamig.

Ansonsten Danke für eure Kommentare. Ich bin in GW2 nicht erfahren genug um so Einschätzungen treffen zu können und finde es toll, andere Meinungen zu lesen!