Charr-Ingenieur gegen Menschen-Dieb in Guild Wars 2Welche Ziele verfolgt Entwickler ArenaNet mit Guild Wars 2 und was soll das Spiel von anderen MMOs abheben? Diese und weitere Frage beantworteten Mitglieder des Teams nun in einem neuen Video.

ArenaNet-Gründer Mike O’Brien erklärt im Video, ArenaNet sei gegründet worden, um neue Maßstäbe setzen zu können. Guild Wars 2 sei nun die Gelegenheit für das Team, alles in Frage zu stellen und ein Spiel zu entwickeln, das sich vorhandenen Konventionen widersetzt.

Einer der Punkte, der Guild Wars 2 von anderen Spielen abhebt, ist die Grafik. Diese ist laut Art Director Daniel Dociu stilisiert, alles in der Welt soll handgefertigt und künstlerisch aussehen. Zudem soll Guild Wars 2 nicht auf Grinding setzen, man wolle die Spieler vielmehr dazu bringen, den Kampf mit anderen Augen zu sehen.

In Guild Wars 2 wirst du in der Lage sein, deine Umgebung permanent zu beeinflussen. Jede deiner Entscheidungen wird eine Kette von Ereignisse nach sich ziehen und Personen, die du triffst, werden sich später an dich erinnern. Game Designerin Ree Soesbee schließt das Video mit folgenden Worten ab:

„Das Wichtigste in jedem Spiel sollte der Spieler sein. Wir haben ein Spiel für Spieler entwickelt.“

Noch bis zum morgigen Freitag, den 24.02.2012 um 19 Uhr kannst du dich übrigens für die Beta von Guild Wars 2 registrieren. Mehr dazu in unserem Artikel „Guild Wars 2: Beta-Anmeldung 48 Stunden lang möglich„.

ArenaNet's MMO Manifesto – German


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Guild Wars 2: „Wir wollen nicht dasselbe MMO wie alle anderen entwickeln“"

cooles video, kann es kaum erwarten bis das spiel erscheint. beta-registrierung ist auch erledigt, hoffe ich werde ausgewählt 😉