Bär im Kampf in Guild Wars 2An was wird bei Guild Wars 2 gerade gearbeitet? Schon eine Weile gab es kein Update über den aktuellen Stand der Entwicklung. Bis gestern! John Peters, Game Designer bei ArenaNet, verriet u.a. Neues zu den Begleitern des Waldläufers und klassenübergreifenden Combos.

Begleiter des Waldläufers

Die ersten Änderungen machen die Begleiter der Waldläufer durch. Man wird fortan nur noch zwei mal zwei Arten von Begleitern mitnehmen können: Zweimal am Land lebende Begleiter, wie Bären, Wölfe usw. und dann wiederum zwei im Wasser lebende Begleiter. Diese können dann mit einen einfachen Tastendruck im Kampf gewechselt werden. Du solltest aber darauf achten, wann du das tust, denn das Wechseln der Begleiter hat eine Abklingzeit. Wechselst du dann zurück auf den vorherigen Begleiter, hat dieser wieder volles Leben.

Die Begleiter werden zwei Haltungen haben: Die aktive und die passive. In der aktiven Haltung folgt dir dein Begleiter und greift die Ziele an, die du angreifst. In der passiven Haltung wiederum folgt dir zwar dein Begleiter, greift aber keine Ziele an, es sei denn, du sagst es ihm explizit.

Die Begleiter werden einer Familie und einer Spezies angehören. Nehmen wir hier als Beispiel einmal die Bären. Der Bär ist die Familie, der Eisbär wäre dann die Unterart (Spezies).  Jeder Bär wird die gleichen Attribute und Fertigkeiten haben, aber die Spezies der Eisbär hat z.B. ein spezielles Brüllen, mit dem er die Feinde festfriert.

Dieses Brüllen werden die anderen Bären nicht besitzen. So möchte ArenaNet erreichen, dass jede Spezies einzigartig ist. A propos einzigartig… der Waldläufer wird jedes Tier in Guild Wars 2 zähmen können, ohne sich Sorgen um Stallplätze machen zu müssen.

Klassenangriffe im Einklang zueinander

Die nächste große Neuerung ist das Zusammenspielen der einzelnen Klassenangriffe. Diese können sich nämlich zusammen schließen und dabei eine komplett neue Fertigkeit bilden. Als Beispiel könnten hier der Magier und der Krieger herhalten. Der Magier zaubert einen Eisboden herbei, der Gegner verlangsamt . Nun kommt der Krieger angesprungen und zerschmettert den Eisboden durch seine Stampferattacke. Das zerbrochene Eis legt sich nun um die Verbündeten in Reichweite und schützt diese durch einen Eisschild.

Eine klassenübergreifende Combo lässt sich z.B. auch mit einem Totenbeschwörer und einem Waldläufer durchführen. Der Totenbeschwörer setzt einen Giftnebel auf den Boden und der Waldläufer schießt mit seinem Mehrfachschuss durch den Nebel auf die Gegner. Die Pfeile sind nun vergiftet und hinterlassen bei den Gegnern einen Effekt, der Schaden über Zeit verursacht. Das Spiel zeigt dir im Übrigen an, welche Fertigkeiten  zu welchen Ergebnissen geführt haben. Somit möchte ArenaNet die Spieler zum Experimentieren anregen.

Quelle: ArenaNet


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche