Guild Wars 2 - Krieger im PvPArenaNet bietet für Guild Wars 2 ab heute einen Service zur Account-Wiederherstellung. Hast du durch eine Kompromittierung deines Accounts Gegenstände oder Charaktere verloren, kann der Zustand deines Accounts vor dem Übergriff durch den Kundendienst wieder hergestellt werden – vorausgesetzt der Vorfall erreignete sich am oder nach dem 01.12.2012.

Spieler, die durch einen Übergriff einer nicht authorisierten Person auf ihren Account Gegenstände oder Charaktere verloren haben, können aufatmen, denn diese können ab sofort wiederhergestellt werden. Sofern sich die Kompromittierung am oder nach dem 01.12.2012 ereignete, ist der Kundendienst nun in der Lage, den Account auf einen früheren Stand zurückzusetzen.

Vor einer Wiederherstellung wird zunächst geprüft, ob der betreffende Spieler tatsächlich der richtige Eigentümer ist. Einer der Mitarbeiter wird anschließend die Momentaufnahme oder den Speicherstand identifizieren, der dem Übergriff am nächsten kommt. Der Account wird dann exakt auf den Stand zurückgesetzt, in dem er sich zum Datum der Momentaufnahme befand:

Die Charaktere, die Gegenstände und das Guthaben werden genau denen des Speicherstandes/der Momentaufnahme entsprechen. Die Fortschritte oder Gegenstände, die im Zeitraum zwischen der Momentaufnahme und dem Übergriff gemacht bzw. erworben wurden, gehen jedoch verloren. Wenn der Account beispielsweise am 10. Februar kompromittiert würde und der letzte Speicherstand davor vom 5. Februar stammt, gehen euch alle zwischen dem 5. Februar – dem Datum der Momentaufnahme – und dem 10. Februar erworbenen Errungenschaften verloren.

Eine Account-Wiederherstellung ist nur einmal während der Existenzdauer eines GW2-Accounts möglich. Weitere Informationen zum Service erhältst du im offiziellen FAQ zur Account-Wiederherstellung.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Guild Wars 2: Service zur Account-Wiederherstellung ab heute verfügbar"

Ich bin gerade etwas schockiert bzw verwirrt. Verstehe ich das richtig das es bis Dato keine Möglichkeit gab den Account nach einen Hack wieder in seinen Urzustand zurückzusetzen? Ich muss das jetzt mal doof fragen da ich Gott sei dank das Problem in GW2 noch nicht hatte. Wenn dem so ist muss ich hier mal wirklich sagen dass das bis jetzt eine schwache Leistung von ArenaNet war. Gut das es jetzt möglich ist.

Der zweite Punkt ist wo ich den Sinn nicht ganz verstehe, warum nur einmal? Glaubt ArenNet dadurch werden die Leute wenige gehackt? Bzw. wenn sie sich erhoffen das die Leute nun vorsichtiger sind kann ich ihnen jetzt schon sagen wird das nicht klappen und das wird noch richtig Stress für den Kundensupport geben, denn die Kunden werden dann alles andere als begeistert sein.

Das verstehe ich momentan aber auch nicht, sie hatten wirklich bis jetzt keine Möglichkeit die Items zurückzusetzen? Was haben sie den Kunden denn vorher gesagt, es tut uns leid wir können ihnen mit diesem uns vollkommen spielfremden Problem nicht weiterhelfen ?!

Das ist doch eigentlich mit das erste was man als Service anbieten sollte, und gerade durch GW1 müsste das ArenaNet ja nun wissen und ganz besonders NCSoft mit den ganzen anderen MMOs.

Ich verstehe nicht so richtig warum denn nur einmal man das ganze zurücksetzen kann. Ist das so eine Erziehungsmaßnahme für gehackte Leute? Wird nicht klappen soviel dürfte doch klar sein oder?

Hiho Leutz

Ja, bin auch etwas irritiert über die einmalige Account-Wiederherstellung während der EXISTENSDAUER eines GW2-Accounts…

Befremdet bin ich auch über diese Momentaufnahme oder der Speicherstand, der dem Übergriff am nächsten kommt.

Heißt das, daß man nicht in der Lage ist das anders zu händeln?

Es muß doch bei jedem Logout ein Speicherstand erstellt werden, man muß ja da weitermachen können wo man aufgehört hat und nicht an einem Punkt der dem Logout am nächsten kommt… das muß doch besser nachvollziehbar sein…

Man stelle sich vor: In dem Zeitrahmen der nicht erfaßt wird finde ich einen Gegenstand der für eine legendäre Waffe gebraucht wird, bekomme ihn gut verkauft und… alles weg… Klasse…

WoW habe ich 7 Jahre gespielt. Das wird sich sicher bei GW2 in einem ähnlichen Rahmen bewegen.

Wer weiß auf was für Tricks die schlimmen Finger in dieser Zeit kommen, um Accounts zu knacken, um an die sensiblen Daten heranzukommen… da kann man sich doch schützen wie man will, es wird immer hacks geben…

Und da soll das nur einmal gewährt werden???

Als wenn man sich freiwillig hacken läßt, Spaß daran hat mit dem ganzen Ärger und Verlust der da dranhängt…

Für mich eine klare 6. Thema verfehlt… Arena, das geht ganz klar besser, Kundenfreundlicher!