Guild Wars 2 - Offizielle Facebook-SeiteVor rund einer Woche feierte Guild Wars 2 sein offizielles Release. Über den aktuellen Stand und Probleme im MMORPG hält ArenaNet die Spieler über diverse Social Media-Kanäle auf dem Laufenden. Doch nicht jeder ist ein Fan von Reddit, Facebook, Twitter und Co. Im Interview mit Massively sprach mit Community Managerin Regina Buenaobra darüber, warum ArenaNet dennoch auf diese Kommunikationswege setzt.

Die offiziellen Guild Wars 2-Foren sind, abgesehen vom Support-Bereich, derzeit noch nicht verfügbar. Über den aktuellen Stand des Spiels informiert ArenaNet seit einigen Tagen in regelmäßigen Status-Updates, die u.a. auf Reddit veröffentlicht wurden. Nach einer ersten Bann-Welle hatten Spieler über Reddit zudem die Möglichkeit, nachzuhaken, warum gerade sie gebannt wurden.

Doch längst nicht jeder Spieler ist ein Fan dieser und anderer Social Media-Plattformen. Warum also nutzt ArenaNet nicht die eigene Webseite oder etablierte Fanseiten für die Kommunikation mit den Spielern? Im Interview mit Massively erklärt ArenaNets Regina Buenaobra, bei ArenaNet habe derzeit oberste Priorität, dass Guild Wars 2 stabil laufe. Die Foren seien daher derzeit nicht verfügbar, um keinen zusätzlichen Anforderungen an die Infrastruktur und das Entwickler-Team zu stellen.

In der Zwischenzeit nutze man eine Mischung aus Kanälen, darunter auch Reddit, Facebook, Twitter sowie der Game-Launcher selbst, um mit den Spielern so regelmäßig wie möglich zu kommunizieren. Wichtig sei es dem Team, Medien zu wählen, über die es möglich sei, mit den Fans hin und her zu kommunizieren und eine Vielzahl von Spielern zu erreichen. Über Soziale Netzwerke veröffentlichte Updates würden Hunderttausende mehr erreichen als wenn diese in sonstigen Foren veröffentlicht werden würden.

Buenaobra betonte jedoch auch, dass die Verwendung von Twitter, Facebook und Reddit zusätzlich zu den normalen Aktivitäten geschehe, darunter u.a. Supporttickets, das Wiki, die offizielle Webseite und der Game-Launcher. Eine hohe Priorität habe derzeit die Öffnung der offiziellen Foren. Nachdem dort bereits der Support-Bereich geöffnet wurde, sollen die übrigen Bereiche in Kürze folgen. Das komplette Interview mit Buenaobra kannst du bei Massively lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Guild Wars 2: Reddit, Facebook und Co. – Die Kommunikation mit den Spielern"

wenigstens hört man überhaut was von den jungs… im vergleich zu anderen herstellern gefällt mir die offen und ehrliche art.

hoffentlich bleibt es so 😀 ich hab nie gw 1 gespielt daher kann ich es aktuell schwer einschätzen^^

Ja, sehe ich auch so. Jeden Tag ein Status-Bericht, das find ich klasse. Und ist ja schon irgendwie logisch, dass sie die größten sozialen Netzwerke wählen. Auf Facebook etc. kann man ja auch lesen, wenn man sich nicht angemeldet hat.