Guild Wars 2 - Asura-WächterAm gestrigen Abend beantworteten insgesamt 23 Entwickler von Guild Wars 2 auf Reddit zahlreiche Fragen aus der Community, die sich in erster Linie um technische Themen drehten. Antworten gab es im Rahmen dessen u.a. auf die Frage, ob nach dem Mac- auch ein Linux-Client zu erwarten sei und wie ArenaNet es schafft, sowohl bei Guild Wars als auch Guild Wars 2 keine stundenlangen Wartungsarbeiten durchführen zu müssen.

Linux-Client und kurze Wartungsarbeiten

Im Rahmen der Fragerunde gingen die Entwickler u.a. auf die Frage eines Spielers ein, ob nach dem Mac-Client auch die Chance auf einen Linux-Client bestehe. So erklärte Technical Director Cameron Dunn, dass es offiziell keine Pläne für die Veröffentlichung eines solchen gebe. Guild Wars 2 würde jedoch sehr gut unter Wine laufen. Bei Updates würde man diese auch auf eine entsprechende Kompatibilität prüfen und hätte in der Vergangenheit für die Wine-Kompatibilität bereits einige Änderungen vorgenommen.

Dunn erklärte zudem, wie es funktioniert, dass bei den beiden Guild Wars-Spielen keine stundenlangen Wartungsarbeiten nötig sind, um Updates aufzuspielen. Laut Dunn verwendet ArenaNet ein System, dass es erlaubt, sowohl den alten als auch den neuen Build zur gleichen Zeit laufen zu lassen. Man müsse also nicht den alten Build zunächst herunternehmen, sondern stelle lediglich auch den neuen bereitstellen. Hierbei betont Dunn jedoch auch, dass dieses System zwar leicht erklärt, jedoch schwer zu implementieren sei.

Probleme und neue Inhalte im Spiel

Ausführlich eingegangen sind die Entwickler am gestrigen Abend u.a. auch auf das Problem der unsichtbaren Gegner im World vs World, das laut Gameplay Programmer Habib Loew von einigen Faktoren ausgelöst wird. Technical Director Cameron Dunn bestätigte jedoch, dass man hier deutlich nachbessern möchte. Das größte Problem dabei sei sicherzustellen, dass man nicht zu viele Daten an den Client sende, sodass Spieler mit langsamerer Verbindung nicht unter Disconnects leiden müssten.

Die eine oder andere Information zu spielerischen Inhalten gab es jedoch auch. So bestätigte Content Pipeline Programmer Francis Crick beispielsweise, dass sowohl neue Stadtkleidung als auch weitere Ergänzungen für den Edelstein-Shop geplant seien. Zudem erklärte er, bei Problemen wie nicht funktionierenden Fertigkeitsherausforderungen versuche man, das grundlegende Problem zu finden, da davon sowohl existierende als auch zukünftige Inhalte profitieren würden.

Auf die Frage, ob es irgendwann die Möglichkeit geben werde, verschiedene Eigenschaften-Sets z.B. für PvE und WvW, anzulegen, erklärte Dunn, dass ein solches Feature sicherlich cool wäre und er ein solches ebenfalls verwenden würde. Allerdings würden derzeit viele Dinge auf der „Cool to do“-Liste stehen und man arbeite diese durch.

Tipps für den Einstieg in die Spiel-Entwicklung

Im weiteren Verlauf der Fragerunde gaben die Entwickler auch viele Tipps für Spieler, die sich für eine Laufbahn als Entwickler in der Spiele-Branche interessieren. So rät Gameplay Programming Team Lead Braeden Shosa nach Möglichkeit so viele Kurse in Mathe und Computerwissenschaften wie möglich zu belegen und das Gelernte anschließend dazu zu verwenden, ein eigenes Spiel oder eine Mod für ein existierendes Game zu programmieren.

Zudem wurde betont, dass ArenaNet immer Ausschau nach hervorragenden Entwicklern halte. Beschäftigt sind im Unternehmen Entwickler in unterschiedlichen Bereichen wie etwa Engine, Gameplay, Server, Web, etc. Wolle man herausstechen, könne es helfen, sich auf einen dieser Bereich zu fokussieren  Auch die Arbeitsbedingungen bei ArenaNet hören sich alles andere als schlecht an. So bietet das Unternehmen u.a. einen großen Gaming-Raum mit Tischtennisplatten, Tischfußball und Spielekonsolen. Wer mit dem Gedanken spielt, sich bei ArenaNet zu bewerben, sollte auf jeden Mal regelmäßig einen Blick auf die offenen Job-Angebote werfen.

Alle weiteren Fragen und Antworten der gestrigen Fragerunde, die sich u.a. auch um die bei Guild Wars 2 verwendete Programmiersprache, Bots und Bugs drehten, kannst du direkt auf Reddit oder in einer übersichtlichen Zusammenfassung bei Guild Wars Insider lesen!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche