Guild Wars 2 - Charakter blick auf GötterfelsAm 28.08.2012 wird Guild Wars 2 offiziell erscheinen und voraussichtlich wieder zahlreiche Spieler in seinen Bann ziehen. Doch was sind Grundprinzipien beim Spieldesign, die dazu führen, dass die Mehrheit der Spieler eine emotionale Bindung mit dem Titel eingehen und dieser unwiderstehlich wird? Mit diesen Fragen setzten sich Ree Soesbee und Jeff Grubb in einem neuen Blog-Beitrag auseinander.

Im Beitrag erklärt Soesbee, sie glaube, dass ein Spiel die Spieler zuerst einmal dazu bewegen müsse, sich mit ihrem Avatar im Spiel zu beschäftigen. Spieler müssten zunächst davon überzeugt sein, dass ihr eigener Charakter interessant ist und es sich lohnt, Zeit mit ihm zu verbringen, um schließlich auch Zeit und Energie in die Spielwelt zu investieren und die NPCs als spannende Charaktere wahrzunehmen.

„Die Identifikation mit eurem Avatar ist der Schlüssel zum emotionalen Engagement“, so Grubb. Um diese Bindung zu erreichen, müsse ein Spieler die Entwicklung von „das ist mein Charakter“ zu „das bin ich“ vollziehen. Einiges davon werde grafisch durch benutzerdefiniertes Aussehen und Ausrüstung geleistet, ein großer Teile bestehe jedoch darin, Optionen zu schaffen, „die den Spieler eine Verbindung mit seiner Schöpfung eingehen lassen, mit der er sich identifizieren kann“.

Neben dem Charakter müsse man auch die Welt in Betracht ziehen, auch diese müsse eine emotionale Bindung fördern. Laut Soesbee ist es hierbei wichtig, die Welt lebendig und fesselnd zu gestalten, Inhalte mit echtem Anreiz zu liefern und bei den Spielern ein echtes Interesse zu wecken. Grubb fasst den Beitrag abschließend mit den folgenden Worten zusammen:

Ich glaube, darauf läuft am Ende alles hinaus – ihr lasst euch emotional auf das Spiel ein, weil ihr ein Interesse an eurem Charakter und der Welt entwickelt. Das könnt ihr tun, indem ihr Entscheidungen trefft und miterlebt, wie diese Entscheidungen sich in der Welt auswirken und tatsächlich etwas bedeuten. Das ist eins unserer Ziele beim Erzählen von Geschichten in Guild Wars 2.

Den Beitrag im Original kannst du im ArenaNet-Blog lesen, eine deutsche Übersetzung stellte Martin Kerstein im deutschen GW2-Wiki zur Verfügung.

Tipp: Plane schon jetzt deinen Build mit unseren deutschen Build-Planern! Du hast Guild Wars 2 noch nicht gekauft? Wo du das Spiel aktuell zu einem guten Preis bekommst, erfährst du in unserem Guild Wars 2 Key-Preisvergleich.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Guild Wars 2: Emotionale Bindung – Was macht ein Spiel unwiderstehlich?"

Na dann bindet mich aber mal richtig emotional, so dass ich weine! xD