Guild Wars 2 Konzept Art Naomi Baker

Mit einem weiteren Artikel setzt ArenaNet die Interview-Serie „Konzeptkünstler im Rampenlicht“ zu Guild Wars 2 fort. Dieses Mal steht die Konzeptkünstlerin Naomi Baker im Rampenlicht. Im Verlauf des Interviews spricht sie über ihre ersten Erfahrungen in der Branche und wie ihre Inspiration von ihrer Umgebung beeinflusst wird.

Nach ihrem Studium an der Virginia Commonwealth University in Richmond zog Baker nach Los Angeles, wo sie an der Gnomon and Concept Design Academy studierte und gleichzeitig für Activision in Santa Monica arbeitete. Ihre Anfänge bei Activision, wo sie gleich in mehreren Bereichen wie Konzept, Textur, ZBrush und Storyboarding tätig war, bezeichnet sie als hart, aber lehrreich.

Nach dem Abschied von Activision war Baker als freiberufliche Künstlerin tätig und hat für verschiedene Firmen Storyboarding, Illustrationen und Konzepte ausgearbeitet. Dabei konnte sie mehr Erfahrungen über die kommerzielle Film- und Kinoarbeit in einem breiten Spektrum verschiedener Spielgenres gewinnen und sich etwas mehr über den Gamingbereich hinaus bewegen. Im Interview beschreibt die Künstlerin diese Zeit als einen „konstanten Strom an Arbeit, neuen Dingen und neuen Erfahrungen“.

Auf ihre Arbeit an Figuren angesprochen, erklärt sie, wie die äußeren Einflüsse sich auf ihre Inspiration auswirken. Damals, als sie in Los Angeles wohnte, fühlte sie sich mehr zu der Arbeit an den Figuren als an Umgebungen hingezogen. Nach dem Umzug in den Bundesstaat Washington würde sie mehr Inspiration von ihrer Umgebung beziehen, so Baker.

Der Aufbau und die Zeichenkunst alter Illustrationen zählen für die Künstlerin zu den wichtigsten künstlerischen und ästhetischen Einflüssen. Bei ArenaNet reizte sie vor allem die kreative Arbeit mit dem talentierten Team und ihre persönliche Begeisterung für das Genre.

Das komplette Interview kannst du dir auf der offiziellen Seite zum Spiel durchlesen. Verpasse auch nicht die beiden Interviews mit den Konzeptkünstlern Jamie Ro und Theo Prins.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Guild Wars 2: „Ehrlich gesagt kam mir ArenaNet wie ein anderer Planet vor“ – Interview mit Naomi Baker"

Also ich muss echt sagen ich finde die künstlerischen Einflüße bei GW 2 ziemlich gut