Jotun in Guild Wars 2In einem aktuellen Blog-Post stellt Ree Soesbee, Lore & Continuity Designer bei ArenaNet, nun ein weiteres NPC-Volk von Guild Wars 2 vor, das Spieler von Guild Wars: Eye of the North bereits bekannt sein dürfte: Die Jotun.

Die Jotun sind die letzten Überreste einer alten Gemeinschaft von Riesen. Einst machtvoll, fortschrittlich und arrogant ernannten sie sich selbst zu den Herrschern über die Shiverpeak Mountains. Alle, die diese Herrschaft in Frage stellten, wurden bekämpft. Nachdem alle Feinde bekämpft wurden, begannen die Könige der Jotun, sich selbst zu bekriegen. Mittlerweile haben die Jotun viele der Dinge verloren, die sie einst großartig machten. Sie sind nun wilde, bösartige Kreaturen, die über jeden Reisenden herfallen, dem sie begegnen.

Soesbee erklärt, das Team wollte die Jotun unbedingt auch in Guild Wars 2 zum Leben erwecken, allerdings sollten sie mehr sein als „nasty customers with big clubs“. Das Team entschied sich dafür, den Jotun eine lange, aber tragische Geschichte zu geben, die durch ihre eigenen Fehler ruiniert wurde. Den Untergang eines Volkes von Macht und Zivilisation hin zur Primitivität, weil die Mitglieder des Volkes nicht aufhören konnten gegeneinander zu kämpfen, sei wichtig für die Thematik von Guild Wars 2. Die detaillierte Vorstellung der Jotun findest du im Blog von ArenaNet.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche