Guild Wars 2 - Kampf im SumpfZur Zeit scheinen die Guild Wars 2-Server von einer Plage heimgesucht zu werden. Immer mehr Spieler berichten von einer wahren Invasion der Bots auf ihrem Server in den Foren. Auch ich bin nicht von diesen Problemen verschont geblieben.

Alles Einbildung?

Ich gebe es offen und ehrlich zu! Ich habe einen Bekannten von mir ausgelacht, als er zu mir meinte, er habe einen Bot gesehen, der sich nackt vor ihn geportet hat, ein Erzvorkommen abbaute und danach sofort wieder verschwunden ist. Ich meinte zu ihm, dass dies sicherlich nur ein Mesmer mit seinen Teleport gewesen sein wird, der sich halt einen Scherz erlaubt hat. Ich hätte ihm mal lieber glauben sollen, denn gerade am Wochenende musste ich feststellen wie recht er doch hatte.

Bots und Teleport-Hacks gibt es nicht erst seit Guild Wars 2. Sie sind einfach ein uraltes Übel, bei dem man nichts anderes machen kann als bannen, bannen und nochmals bannen! Bots gibt es in den meisten Spielen und wird es leider auch in Zukunft geben. Ich erinnere mich noch an die Zeiten in WoW, in denen jeder dritte Jäger, der mir über den Weg gelaufen ist „jagjagjaghs“ hieß und einen Begleiter namens Boar (Englisch für Wildschwein) besessen hatte.

Das Verhalten tat ein Übriges und man wusste ganz genau, dass es sich hierbei um einen Bot handelte. Ich hatte eigentlich gedacht, dass ich dieses Bild nie wieder sehen werde. Doch was zur Zeit in GW 2 abgeht, spottet jeglicher Beschreibung. Da laufen Bots (vor allem Waldläufer) in 5-Mann-Gruppen oder mehr herum und greifen immer wieder Mobs an. Wenn diese dann tot sind, stellen sie sich alle ineinander und warten, dass der Respawn kommt und sie wieder von vorne anfangen können, und das tun sie Tag ein Tag aus.

Bots allgegenwärtig?

Guild Wars 2 - Aktueller Stand des WvWDoch das ist noch nicht mal das Schlimmste, ich konnte sogar noch etwas darüber schmunzeln als ich das gesehen habe. Nein, das Schlimmste war wirklich, als ich mal zum World vs. World spielen gekommen bin und feststellen musste, dass selbst dort die Bots schon Fuß gefasst haben. Wo auch immer es geht, versammeln sich diese in Rudeln und farmen alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Das regt einen doch irgendwie auf, besonders weil sie natürlich das WvW verstopfen und gar nicht am PvP teilnehmen.

Auch im Forum ist man der Meinung, dass es nicht mehr so weitergehen kann. Die Server sind regelrecht verseucht und die Leute sind alles andere als glücklich,was natürlich nur logisch ist. Die Frage ist bloß, was ArenaNet noch dagegen tun kann? In der Vergangenheit betonte ArenaNet bereits mehrmals, dass man Botter bannt wo immer es geht. Auch konkrete Bann-Zahlen veröffentlicht der Entwickler regelmäßig.

Aber gerade bei einem Spiel, das nur einmalige Kosten verursacht, ist die ganze Sache natürlich ziemlich lukrativ für die Botuser. Selbst wenn sie gebannt werden, entstehen nur einmalige Kosten und nicht noch monatliche Ausgaben, die einen Accountverlust vielleicht ärgerlich machen.

Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich mich stark geirrt habe. Ich hatte eigentlich gedacht, dass die Goldseller/Botuser nicht so zahlreich werden dank des eigenen Goldshops von ArenaNet. Doch dem scheint nicht so zu sein, zumindest auf meinen Server Elonafels scheint die Invasion angekommen zu sein!

Wie sieht es auf deinem Server aus? Finden sich dort auch schon Bots an allen Ecken und Enden oder ist es noch vergleichsweise ruhig?

PS: Bots bei Guild Wars 2 waren auch Thema in Ausgabe 5 unseres GuildWarsCore-Casts, den du dir hier noch einmal anhören kannst:

★Guild Wars 2: Dungeon-Belohnungen, Telekom-Lags und Bots – GuildWarsCore-Cast #5

 


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Guild Wars 2: Die Invasion der Bots?"

Ist mir garnicht so aufgefallen, doch wenn Ihr es so schreibt.
Habe letztens im WvW auf eine Gruppe Gegner (gleiche Gilde) gesehen die zuerst einen Teamkameraden angegriffen haben und sich dann ineinander stellten.
Dachte in dieser Situation garnicht an Bots, sondern eher an Wächter effekte, die einen im Umkreis heilen oder soetwas in der Art.

Man möchte fast behaupten, dass es in und um Cursed Shore mehr Bots als Spieler gibt.

Es zeichnet sich immer das selbe Bild ab: Bei den Lager-Verteidigungs-Events stehen mindestens 20 Spieler, die Hälfte davon nackt, und machen alle 15 Minuten auf das gleiche Event.

Es stellt sich aber die Frage, wie man Bots von echten Spielern unterscheiden kann. Will man effektiv in Orr Karma farmen, verhält man sich zwangsweise wie im Artikel beschrieben: Event machen, evtl. noch Folge-Event, dann sofort wegporten. Bzw. als Steigerung davon: Alle Events nur halb mitmachen, damit man auf jeden Fall eine Goldmedallie -> max. Karma bekommt. Dann sofort weiter zum nächsten Event.

Offensichtlich hat ArenaNet das Endgame auf das endlose Farmen von Events- & Rohstoffquellen ausgelegt und die meisten Events sind taktisch so anspruchslos, dass man dafür den Bot noch nichtmal besonders "schlau" programmieren muss.

Mich wunderts eigentlich nur, dass solche Bots nicht auch bei den Escort-Events mitfarmen oder die Tempel-Bosse mit bekämpfen.

Schau einfach bei ebay nach Gold für GW2. Es wird dort billig und in Massen angeboten. Und wenn man sieht, wieviel der einzelne Händler dort schon verkauft hat, weiß man das es sehr lukrativ ist. Für knapp 8 Euro bekommt man dort 20 Gold. Damit kann ich mehr Gems kaufen, als direkt von Anet.

Viele Bots in Cursed Shore und Umgebung, da muss ich zustimmen..und es sind immer Ranger.
Selbst im WvW ist es mir gestenr aufgefallen, dass eine große Gruppe von Wächtern, unterwasser Krait gefarmt haben und sich mit irgendeiner Bubble, die nacheinander von den ganzen Bots gecastet wurde, nahezu unbesiegbar gemacht wurden… Man konnte sie nicht killen ^^

Bis vor zwei Tagen bin ich noch nie über Bots gestolpert. Aber seit zwei Tagen (Zei Abende, die ich der Erkundung von "Frostgorge Sound" gewidmet habe), bin ich über eine Gruppe von lvl2 bis 45ern gestolpert (Gebiet ist lvl 70-80!), die bei Abwesenhait von zu tötendem Material (Mobs) zwischen zwei oder drei Wegpunkten (nicht die Asura-Wegpunkte 😉 ) hin und her rennen. taucht ein Mob auf, stürzen sich alle auf selbigen. Ist der letzte Mob tot, beginnt das Spiel wieder von vorne. Die meisten Chars sind dabei nackt, da doch immer mal wieder einer ins Gras beißt. Schafft es so ein Bot aber nicht sich aus dem Downed-State zu erheben, kommt er wenig später vom nächstgelegenen Azura-Wegpunkt wieder angewuselt.
Die Grüppchen sind immer zwischen 5 und 20 Mann stark. Allein durch die Masse kommen die mit den lvl 75+ Mobs dort klar. Ich hab mir dann aber den Spaß gemacht alle durch zu klicken und zu reporten. So bekommt man die Zeit auch rum. =/
Es sollte ein Achievement dafür geben…
Aber das sind die Momente in denen ich mir einen RTS-Typischen Multiselect wünschen würde. Rahmen um das Bot-Grüppchen ziehen, reporten, und fertig.

Material-Farm-Bots bin ich aber bislang noch nicht begegnet.

"Es sollte ein Achievement dafür geben…"

Made my day 😀

Mir ist es auch schon mehrfach aufgefallen…
Das einzige was einem User bleibt ist es zubannen und zumelden aber ArenaNet scheint nicht auf Meldungen dieser Art zureagieren… Jeder von uns fängt irgendwann an diverse Events abzuklappern um für seinen Charakter Karma und Gold zu "erfarmen/erwirtschaften", aber eben für sich selbst und nicht um es weiterzuverkaufen…

Bei ArenaNet scheint zurzeit einiges nicht zustimmen bzw wird die priorität falsch verteilt. Halloween-Event hin oder her(was meiner Meinung nach stellenweise eh sehr Konfus ist), aber bevor man neue Inhalte einfügt sollte gewährleistet sein das der vorhandene Fehlerfrei läuft und die Support-Meldungen, die von realen Spielern die Spaß am spielen haben kommen, auch nachgegangen wird und nicht ignoriert werden.

Deine Meinung in allen Ehren, aber das ist doch hirnrissig…(soviel zu "in allen Ehren"^^).

D.h. ArenaNet soll die Designer vom DESIGNEN abziehen und zum BOT-BANNEN abstellen?
Dass zwei unterschiedliche KnowHow- und Arbeitsbereiche sind ist Dir hoffentlich bewusst…

Wo ich Dir zustimme ist, dass ArenaNet den Bereich verstärkt angehen muss um den Bots Einhalt zu gebieten.

Ich bin mir dessen gewiss bewusst, meinte damit aber dass ArenaNet mehr "Energie" in die Bot-Bannung und den Support stecken sollte.

Ich habe auf Abaddons Mund bisher keinen Bot selber gesehen. Jedenfals keinen aktiven. Jetzt ergeben aber auch tote und dazu nackte Spieler an Wegmarken einen Sinn.

Abaddons Mund bin ich auch. Ich habe inzwischen aufgegeben eine 15-20 Gruppe zu reporten, weil sich da seit 2 WOCHEN nichts tut!

Falls Du Dir selber ein Bld machen möchtest. Eisklammsund, wegmarke zweischlaufen, ein Stück nach nord-osten.

Alle auf einem Haufen, alle mit zufalls-namen und ballern seit 2 Wochen NON-STOP in alle Richtungen…
Da muss man keine ausgetüftelte erkennungs-software entwickeln, es würde reichen von den 100Mio. Umsatz mal pro Server 1 GM einzustellen.

Es vergeht kein Tag an dem ich nicht mindestens auf eine Gruppe Bots stosse, meistens jedoch mehrere. Ich reporte sie jedesmal aber offensichtlich erfolglos, da sie am nächsten Tag wie gehabt immer noch oder wieder da stehen. Selbe Stelle, selber "Name", selbes Spiel…
Ich finde es ehrlich gesagt als Spieler frustrierend um jeden Krümel kämpfen zu müssen, während andere nicht mal am PC sitzen und dabei noch reich werden.

Auf Flussufer sind wir im Moment noch verschont! Ich hoffe das bleibt auch so

Ich kann dem Autor nur Recht geben. Auf Elonafels wimmelt es nur so von Bots und zwar in ALLEN Levelbereichen. Gerade gestern bin ich einer Gruppe in Königintal begegnet.
Mittlerweile vergeht auch bei mir kein Tag, wo ich nicht mindestens eine Botgruppe entdecke.
Ich hoffe sehr, dass ArenaNet in dieser Abteilung aufstockt und gnadenlos den Bannhammer schwingt. Keine zweite Chance oder temporärer Bann. Wer bottet muss rausfliegen.

Haha. Der Account von einem Kumpel wurde gehackt und der wird grad auch als Bot genutzt. Arenanet macht da aber auch nichts.^^

Bin auch auf Abaddons Mund und mir ist bisher noch nichts aufgefallen, wird aber vermutlich auch noch kommen (auch wenn ich es nicht hoffe).

Wie wäre es Ingame nen Timer zu Installieren der in unregelmässigen Abtänden von einem verlangt eine bestimmte Taste(jedesmal ne andere) zu drücken (als Anwesendheitsbeweis). Maximal 30 sec Zeit und dann kick.
Das macht das Botten sogut wie unmöglich.
Der einzige Nachteil daraus der sich ergeben würde, ist das man in einer
Innie oder im PvP dadurch gestört würde. Aber das würde ich so hinnehmen wenn dadurch das botten unterbunden würde.

Naja, mit 'ner halbwegs brauchbaren Texterkennung, oder auch nur Bilderkennung (siehe WoW "Angler", einfach mal googlen) ließe sich auch sowas relativ leicht automatisieren.

Da die Bots für ihre "Wegfindung" aber feste Wegpunkte nutzen, wäre ein Automatismus denkbar, der prüft, ob ein Char über längere Zeit immer wieder zwischen den selben Koordinaten pendelt, von Toleranzen durch Kämpfe mal abgesehen. Denn Koordinatengenau kann kein menschlicher Spieler durch die Gegend rennen, das kann nur ein Bot.

Wie gesagt.. Abaddons Mund, Eisklammsund, Wegmarke zweischlaufen, ein Stück nach nord-osten.

20 Bots auf einem Haufen ballern seit 2 Wochen NON-STOP..
War eben noch einmal gucken. Die stehen da immer noch, während ich hier schreibe.

Reportfunktion=Placebo

..um die Community ruhig zu halten – da tut sich gar nichts!!

Naja, für Placebo halte ich das weniger. Es macht in der Praxis nur absolut keinen Sinn einen reporteten Account instant zu bannen oder einen hinzusetzen, der innerhalb weniger Minuten auf eine Meldung reagiert. Nur mal als Beispiel: Spieler XY geht mir auf den Sack! Bot-Report -> Instant-Ban… Problem liegt auf den Hand, denke ich.
Sinnvoller und richtiger ist es da über einen bestimmten Zeitraum die Bot-Meldungen zu sammeln, zu analysieren, und dann Maßnahmen zu ergreifen. Häufen Sich Bot-Meldungen zu einem Account, der durch mehrere Spieler gemeldet wurde, ist die Sache dann recht eindeutig.

Was nun aber ein angemessener Zeitraum ist um die Bot-Meldungen abzuarbeiten, eine Woche, ein Monat, das kann nur ANet festlegen. Im Moment mag es zwar frustrierend sein, aber wenn es jeden Monat eine Ban-Welle gibt ist das momentan schon ausreichend. Man muss sich nur mal die aktuelle Flut von Bot-Meldungen durch den Kopf gehen lassen.

Wenn das aber in 2-3 Monaten immer noch so ist, dass man regelmäßig Bot-Gruppen über den Weg läuft, dann sollte sich ANet wirklich mal Gedanken machen.

Sorry aber diese Wartezeit ist einfach viel zu hoch! Überleg wieviel Kohle die machen mit ihren Bots, wenn du einen Monat nichts unternimmst (selbst eine Woche ist zu hoch). Sowas muss eigentlich instant->max 1 Tag durch nen GM überprüft werden. Aber das wird wohl eher ein Wunschtraum bleiben, dafür ist das viel zu teuer…
Mir selber ist noch kein Bot über den Weg gelaufen *aufHolzklopf*, aber ich würde auch nicht müde werden diese immer wieder zu reporten.