GW2 - Flucht aus Löwenstein Fliehende BewohnerNächsten Dienstag kommt der Krieg nach Löwenstein! Die Lebendige Geschichte geht weiter, Scarlet setzt ihren teuflischen Plan fort und hat im kommenden Update nun Löwenstein im Visier. In einem Interview haben ArenaNets Colin Johanson, Steve Hwang and Steven Waller ein bisschen mehr zu den anstehenden Ereignissen verraten.

Wiedersehen mit Lebendige Geschichte-Charakteren

Die Geschehnisse spitzen sich zu und im kommenden Update gilt es dabei zu helfen, die Bürger Löwensteins zu evakuieren und einen Gegenangriff vorzubereiten. Ein Wiedersehen gibt es dabei auch mit den fünf ikonischen Charakteren Braham, Rox, Marjory Delaqua, Kasmeer Meade und Taimi. Und auch der Kapitänsrat und Ellen Kiel werden einen Auftritt haben.

Wie Colin Johanson betont, hat man aus dem „Verlorene Küste„-Update, das Ende 2012 online ging gelernt und einen Großteil des letzten Jahres damit verbracht, die benötigten Technologien aufzubauen, um die Vision des Studios bezüglich einer lebendigen Spiel-Welt umsetzen zu können.

Funktionen werden ausgelagert

Während der Belagerung von Löwenstein, sollen alle einzigartigen Funktionen, die die Stadt bietet, in die Feste der Wachsamen in den Gendarran-Feldern ausgelagert werden, darunter etwa die Asura-Portale in andere Städte und die Fraktale der Nebel. Die Teile der persönlichen Geschichte, die in der Stadt angesiedelt sind, werden ebenfalls einen neuen Zugang bekommen.

Abschließend gingen die Entwickler dann auch noch genauer darauf ein, warum gerade Löwenstein das Ziel von Scarlets Großoffensive ist. Die Stadt ist für viele ein beständiges Zuhause und ein Symbol der Einheit zwischen den einzelnen Völkern Tyrias. Die Zeit wird zeigen, ob der Verlust dieses Symbols eine Schwachstelle freilegen oder eine Quelle der Stärke werden wird…

Die komplette Preview kannst du bei Massively lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche