Guild Wars 2 - Asura-WächterDas Release von Guild Wars 2 rückt näher und näher. Nachdem ArenaNet-Mitarbeiter sich in den letzten Wochen und Monaten in diversen Beiträgen bereits zu einer Vielzahl von Themen äußerten, ging Bill Freist von der Qualitätssicherungs-Abteilung nun auf die Optimierung und Leistung ein.

In seinem Beitrag erklärt Freist, die GW2-Engine-Programmierer hätten in den vergangenen Monaten eine ganze Reihe massiver Anpassungen am Spiel-Client und auf der Serverseite vorgenommen, was zu erheblichen Leistungssteigerungen geführt hätte. Zum jetzigen Zeitpunkt habe das Spiel bereits „eine unglaubliche Anzahl an Optimierungen erhalten“.

Dies bedeute wiederum, dass Spieler, die in der Vergangenheit unter Problemen mit der Client-Leistung gelitten hätten, nun von einer verbesserten Bildwiederholungsrate profitieren würden. Nach wie vor würden jedoch noch Diskrepanzen zwischen einzelnen Systemen bestehen. Bei der Untersuchung der Probleme sei man dabei auf „einige interessante Engpässe“ gestoßen. In der folgenden Grafik lässt sich beispielsweise erkennen, wie groß die Unterschiede bei den Bildern pro Sekunde zwischen Grafikkartentreiberversionen sein können:

Guild Wars 2 - Vergleich der Bildfrequenz

Man habe noch weitere Probleme entdeckt, die zu ähnlichen Leistungsunterschieden führen könnten. „Aber auch wenn es externe Faktoren sind, die die Spielperformance beeinflussen, so versuchen wir dennoch weiterhin an der Optimierung von Guild Wars 2 zu arbeiten, damit das Spielerlebnis nicht von schlechten Bildwiederholraten getrübt wird“, so Freist weiter.

Fragst du dich gerade, wie deine Grafikkarte bei Guild Wars 2 abschneiden wird? Auch dazu stellte Freist eine Grafik mit Leistungsdaten zur Verfügung, die während es vergangenen Stresstests gesammelt wurden und alle von Systemen mit Intel Core i5 Prozessoren oder besser stammen. Freist betont hierbei jedoch, es sei wichtig im Kopf zu behalten, dass die Leistung des Spiels nicht nur von der Grafikkarte abhängig sei, sondern auch Prozessor und Arbeitsspeicher eine wichtige Rolle spielen würden.

Guild Wars 2 - Bildfrequenz per GPU

Wer im Spiel mit schlechter Performance zu kämpfen hat und keine Lösung in der Wissensdatenbank findet, dem empfiehlt Freist, das Supportteam per Ticket auf das Problem aufmerksam zu machen. „Dadurch, dass ihr uns diese Informationen zukommen lasst, können wir daran arbeiten, das Guild Wars 2 Spielerlebnis zu einem positiven Erlebnis werden zu lassen.“

Zum Abschluss seines Beitrags, den du auf der offiziellen GW2-Seite lesen kannst, bedankt sich Freist dann noch einmal bei allen Spielern, die bei den Beta-Wochenend-Events und den Stresstests teilgenommen und durch ihr Feedback wichtige Informationen geliefert haben, um viele der Probleme vor dem Release in den Griff zu bekommen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "GW2: Bill Freist über die Optimierung und Leistung von Guild Wars 2"

Schön wäre es wenn ich die FPS die in der Tabelle angezeigt wird auch wirklich hätte, egal mit welchen Treiber…hoffen wir mal das sie das bis Samstag hinbekommen.

Mhh die Daten erreiche ich aber auch nicht, naja man kann ja nicht alles haben so lange es ohne ruckeln gespielt werden kann 🙂

Also bei mir konnte man die Zauber nicht sehen (die Effekte) das ist etwas schade.