Trait-System bei Guild Wars 2Im neuesten Entwickler-Blog von ArenaNet geht Game Designer Jon Peters im Detail auf die Attribute und Traits in Guild Wars 2 ein. Das Attribut- und Trait-System des Spiels soll dir tiefgreifende Möglichkeiten bieten, um deinen Charakter individuell ausbauen zu können.

Durch die Attribute und Traits (Eigenschaften) von Guild Wars 2 soll Spielern ermöglicht werden, zu bestimmen, wie sie Schaden austeilen. Zusätzlich zu den vier Basis-Attributen „Power“, „Vitality“, „Precision“ und „Toughness werden dir dafür weitere neue Attribute zur Verfügung stehen. Im Gegensatz zu den Basis-Attributen können diese Attribute nur durch Investition von Punkten in Trait-Lines oder durch Ausrüstung erlangt werden. Die Basis-Attribute hingegen erhöhen sich neben Traits und Ausrüstung auch automatisch durch Levelaufstiege.

Die neuen Attribute, die dir zusätzlich zu den Basis-Attributen zur Verfügung stehen werden, stellte Peters im Überblick vor. Unterteilt sind diese in die Kategorien Angriff, Support sowie Klassenspezifische Attribute:

Offense

  • Prowess: Improves the damage multiplier on critical strikes.
  • Malice: Improves the damage done by conditions like burning, poison, confusion, and bleeding.
  • Expertise: Improves the duration of all conditions inflicted by the character.

Support

  • Concentration: Improves the duration of all boons applied by the character.
  • Compassion: Improves all outgoing heals that your character does, including self heals.

Profession-Specific Attributes

Each profession has a specific attribute that does something unique for each profession.

  • Brawn (warrior) — Improves the damage of warrior burst skills.
  • Willpower (guardian) — Decreases the recharge on all virtues.
  • Cunning (thief) — Decreases the recharge of the Steal ability.
  • Empathy (ranger) — Improves pet attributes.
  • Ingenuity (engineer) — Reduces the recharge on all tool-belt skills.
  • Guile (mesmer) — Reduces the recharge on all Shatter skills.
  • Intelligence (elementalist) — Reduces the recharge of the four elemental attunements.
  • Hunger (necromancer) — Increases the size of the necromancer’s life-force pool.

Im weiteren Verlauf ging Peters zudem im Detail auf das Trait-System ein, das Spieler in Guild Wars 2 erwartet. Das Trait-System soll einen flexiblen Weg darstellen, um deinen Charakter zu modifzieren. Zwischen Level 11 und Level 80 erhältst du pro Level einen Trait-Punkt, sodass du insgesamt 70 davon bekommen kannst.

Jeder Klasse von Guild Wars 2 stehen 5 Trait Lines zur Verfügung, in die jeweils 30 Trait-Punkte investiert werden können. Jedes Mal, wenn ein Punkt in einer Line vergeben wird, verbessern sich zwei Attribute deines Charakters. Welche beiden Attribute dabei gesteigert werden, hängt von deiner Klasse ab. Mehr zu den Attributen und dem Trait-System erfährst du im ArenaNet-Blog!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche