Asura-Waldläufer bei Guild Wars 2Nachdem ArenaNets Chris Lye bereits vor einigen Tagen über Abo-Gebühren bei MMOs sprach, äußerte sich auch Chris Whiteside, Lead Producer von Guild Wars 2, im Interview mit Forbes nun zu diesem Thema. Dieser erklärte darin u.a., dass Abo-Gebühren eine große Einstiegshürde bei MMOs darstellen würden.

Im Gegensatz zu vielen anderen MMOs setzt Guild Wars 2 nicht auf Abo-Gebühren, nach dem einmaligen Kauf der Vollversion kann kostenlos gespielt werden. Im Interview erklärt Whiteside u.a., man habe Guild Wars 2 mit der Erkenntnis entwickelt, dass das gewählte Geschäftsmodell viele Spieler anlocken werde. Die Zielgruppe sei dadurch breiter gefächert und beinhalte wohl mehr Casual-Spieler als solche aus der Hardcore-Nische.

Auf die Frage, ob er nach dem Misserfolg von Star Wars: The Old Republic in der Zukunft noch Raum für ein weiteres großes MMO mit Abo-Gebühren sehe, erklärte Whitside, das sei eine einfache Sache. „Das MMO mit der besten Qualität wird Spieler zu sich holen“, so der Lead Producer.

Abogebühren würden sicherlich eine große Einstiegshürde darstellen. Würde das Spiel, das neu veröffentlicht werde und auf Abo-Gebühren setze, also nicht deutlich besser sein als Spiele im Free2Play-Bereich oder die traditionell als Boxversion erhältlich sind, werde sich dieses Spiel sehr schwer tun. Das gesamte Interview mit Whiteside kannst du bei Forbes lesen.

Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinne bei uns auf GuildWarsCore.de jetzt eine Guild Wars 2 Collector’s Edition: » Direkt zum CE-Gewinnspiel


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Guild Wars 2: Abo-Gebühren sind große Einstiegshürde – Lead Producer im Interview"

So sehe ich das auch hat das Spiel eine Top Qualität ist es den Spielern egal ob sie monatlich was zahlen müssen oder nicht, sieht man ja an WoW. Sollte es aber nicht ganz so berauschend sein sind die Leute natürlich auch weniger bereit zu zahlen!

Sehe ich auch so ich habe kein Problem 13 Euro zu zahlen, wenn der Rest stimmt. ob nun F2p oder P2p ist mir relativ so lange ich mein Spaß habe

So lange ein Spiel gut ist und die Spielhersteller keine Abzockmetalität(siehe die free to play Spiele) entwickeln, ist mir eigendlich völlig egal, wie ich zahlen muss. Wobei mir ein Abo eigendlich doch lieber ist wenn das Spiel immer auf neusten Stand gehalten wird, als einmaliges Bezahlen fast ohne Service.
Das GW 2 Gut ist, wage ich zu bezweifeln.
OK es mag ein wenig anders sein, aber ob man von Zeichen zu Zeichen rennt, oder über die Ereignisse stoplert, ist kein Unterschied, da man sie, je neuer die Spiele sind, alle auf kille dies oder kille das, reduzieren kann. Langweilig.
GW 2 wird, nach anfänglichem Hype, wie alle MMOs schnell in einer Nische verschwinden, auch wenn man nur einmal zahlen muss, was übrigens falsch ist. Man wird für jede kleine Erweiterung auch zu Kasse gebeten werden.

Ob Gw 2 gut ist, ist wie alles im Leben Geschmackssache, aber ich denke trotzdem das du voreilig deine Schlüsse ziehst nachdem es noch nichmal draußen ist.
Außerdem geht es hier um die monatlichen Gebühren und die sind nicht vorhanden. Klar wird man für weitere Addons zahlen müssen aber wenn dir das Spiel gefällt zahlt man die auch gerne, es ist ja auch kein FreetoPlay game… eher wie bei einem Konsolen Spiel :).. allerdings muss man bei Abopflichtigen spielen wie WoW auch ständig das Addon noch dazuzahlen und da zahlst du doch schon im Monat.
Ich persönlich finde es gut das es keine Abo-Gebühren gibt, da ich selber 6 Jahre lang in nem MMO Abo drin hing und immer wenn ich mal nicht gespielt habe das Gefühl hatte ich muss, da ich ja dafür sonst umsonst zahl.. für mich war das ne Art zwang.

greez Kara

Da kann ich Dir wirklich nur sagen, teste es erstmal selbst. Für mich macht es nen großen Unterschied ob ich von Zeichen zu Zeichen renne oder ein Event starte. So laufe ich von Dorf zu Dorf, nehme 6 Ausrufezeichen an. Töte 10 davon, komm zurück, töte 20 davon gebe 6 Fragezeichen ab usw. Ich laufe hin und her, oft 5 mal oder öfters. Immmer dieser gleiche Weg und wieder die Gegner platt machen boah, das nervt …. immer wieder. Bei GW2 wird sich zwar an Auftragsvielfalt oder Qualität nichts ändern, das liegt daran, wie gut der Entwickler das hinbekommt. Da habe ich aber immer nur meine Hauptstorry im Log und tappe beim erkunden immer wieder auf Events, die sehr vielfältig und abwechslungsreich sind. Da finde ich, haben sie es gut gemacht .. meine Meinung. Zudem erledige ich jedes Event sofort und bekomme auch sofort meine Belohnung per Mail, die ich überall öffnen kann. Dann kein voller Questlog, wo ich immer wieder schaun muss, wo die Statuen-Mobs rumstehen. Selbst wenn ich mal nur für ne Stunde Zeit habe, erkunde ich einfach die Gegend, was nicht nur unheimlich Spaß macht, sondern tappe sofort wieder in ein Event rein und ich weiß wo es weitergeht. Das macht schon Laune. Die Zeit wo Du in üblichen MMO`s von Questgegeber zu Questgeber hüpfts, immer wieder 😉 Diese Stunden, verbringe ich dabei, die Welt zu erkunden, die sehr schön in Szene gesetzt wurde. Ich erlebe auch ein paar verrückte Ideen und Du läufst Meile für Meile und verbringst Stunden damit, immer wieder die gleichen Wege hin und her zu hüpfen 😉 Das ist meiner Meinung nach das Beste an der Idee von GW2. Das dann zu erleben, staunen, spielen und genießen. Dann noch die Belohnungsaufteilung, jeder das Gleiche und die gegenseitige Hilfe, die man in den Beta`s erfuhr…. nur noch gut. Da wenn man im Staub liegt und jemand kommt, wirst Du sofort wiederbelebt. Das Prinzip der Events ist also noch mehr, ein freundlicher Zusammenhalt ohne ein Wort verloren zu haben. Nehmt ihr mich in die Gruppe auf??? warten warten, zusehen wie die rein flitzen und Dich stehen lassen. Klar, die wollen nix abgeben^^ Hier freut sich jeder über den nächsten Mitstreiter, das war der Hammer. Ich habe kein Wort im Chat geschrieben, ausser danke. Die haben was erreicht, was keiner bisher kann, ZUSAMMENGEHÖRIGKEIT und wahnsinnig viel Spaß am Spiel, ob Du dich kennst, einer Gilde angehörst oder nicht, Du bist dabei und das ist da das Wichtigste!

Ich will nur damit sagen, wenn Du es getestet hast, dann nehme ich Deine Meinung ernst und respektiere sie. Wenn Du es aber nicht mal gespielt hast, dann tu es erst und entscheide dann 😉

good