GTA Online: Ingame-CashAuch nach mehreren Updates läuft der Online-Modus von Grand Theft Auto 5 noch nicht rund. Und während gewiefte Hacker GTA$ in Millionenhöhe ercheaten und diese an andere Spieler verteilen, steht man dem Problem beim Entwicklerstudio Rockstar Games offenbar ratlos gegenüber. So ist es den Machern offenbar nicht möglich, das zu Unrecht überwiesene Geld zu entfernen.

Spieler, die von anderen Spielern ungefragt horrende Summen an Ingame-Währung auf das Bankkonto überwiesen bekommen, sollten nicht damit rechnen, dass die illegal erworbene Moneten irgendwann wieder von dem eigenen Account entfernt werden. Dies sei nach Angaben von Rockstar Games nicht möglich. Sollte man deswegen gesperrt werden, so muss man das Support-Team kontaktieren, um die Sachlage zu erklären.

Gleichzeitig veröffentlichte Rockstar Games ein offizielles Statement, in dem das Entwicklerstudio unter anderem darauf aufmerksam macht, dass man gegen sämtliche Hacks und Schlupflöcher vorgehen werde. Die Hacks sind allerdings nur eines der Probleme, mit denen sich Grand Theft Auto Online seit dem Release am 1. Oktober 2013 herumplagen muss. Auch nach dem letzten Patch haben die Spieler offenbar nach wie vor mit langen Ladezeiten und diversen anderen Problemen zu kämpfen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche