Nachdem Grand Theft Auto 5 bereits auf den alten Konsolen von Sony und Microsoft innerhalb kurzer Zeit zu einem gewaltigen Verkaufserfolg avancierte, werkeln die Mannen von Rockstar Games aktuell an einer Next-Gen-Umsetzung des Spiels. Doch neben diesen Plänen denkt man beim Publisher Take-Two offenbar auch darüber nach, die bisherigen Ableger der Spielreihe in einer HD Collection für die aktuellen Plattformen zu veröffentlichen.

Auf das Thema im Rahmen einer Investorenkonferenz angesprochen, antwortete der Firmenchef Strauss Zelnick, dass man genau wie die Konkurrenz jedes Jahr nach Möglichkeiten schaue, neue Marken zu erschaffen und auch Neuauflagen der alten IPs zu veröffentlichen. Vor allem bei einem Generationswechsel der Plattformen würde man gelegentlich die Chance nutzen, alte Titel neu aufzubereiten. Man wolle diesbezüglich also nichts ausschließen.

Wenn man eine solche Neuauflage in Angriff nehmen würde, dann allerdings nur, weil eine entsprechende Nachfrage auf dem Markt existiere und weil man die Möglichkeit dazu habe, ein qualitativ hochwertiges Spiel abzuliefern. Das wäre zudem etwas, das von der Leidenschaft der beiden Labels Rockstar und 2K angetrieben werde und nichts, was man ihnen auftrage.

“Unsere Labels werden von dem Wunsch angetrieben, die Verbraucher zu begeistern und die eigene kreative Leidenschaft auszuleben. Und das ist eine Formel, die für dieses Unternehmen in den letzten sieben Jahren außerordentlich gut funktionierte. Wir haben dafür also keine grundsätzliche Antwort, außer dass unsere Arbeit hier darin besteht, die Konsumenten zu begeistern, die besten Titel auf dem Markt zu liefern und dafür zu sorgen, dass es als Arbeitsplatz für die besten kreativen Köpfen der Branche die erste Wahl darstellt“, so der Macher.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche