Die Skandalnudel Lindsay Lohan soll aktuellen Medienberichten zufolge eine Klage gegen das Entwicklerstudio Rockstar Games anstreben. Einer der Gründe für den geplanten Rechtsstreit soll ein Artwork von GTA 5 sein, auf dem angeblich ihr “Ebenbild” zu sehen ist. Insgesamt soll sich das Studio aber gleich in drei Fällen der illegalen Nutzung schuldig gemacht haben.

Alles Lindsay oder was?

So begegnet man in Grand Theft Auto 5 während eines zufälligen Events in Downtown Vinewood der Schauspielerin Lacay Jonas, die sich in einer Gasse vor den Paparazzi versteckt und den Spieler bittet, sie nach Hause zu bringen. Die Figur der Lacay Jonas soll, so ist sich Lohan angeblich sicher, von ihr inspiriert sein.

Zudem gibt es in Grand Theft Auto 5 eine weitere Mission, in der man eine rothaarige Schauspielerin in einem Hotel fotografieren muss, während diese Sex vor der Kamera hat. Das Hotel soll eine starke Ähnlichkeit mit Chateau Marmont in West Hollywood haben, wo Lindsey nicht nur bereits des Öfteren residierte, sondern auch zeitweise gelebt hat.

Beim dritten Fall der illegalen Nutzung soll es sich um das bereits erwähnte Artwork handeln, auf dem ein heißes Mädel am Strand mit einem Handy abgebildet ist. Hier vermutet Lohan, dass man sich dabei an ihrem Äußeren bedient hat. Auch Fans haben bereits wild spekuliert, wer für das Artwork posierte, kamen allerdings auf eine ganz andere Schauspielerin. Ein heißer Favorit der Community war Kate Upton, von der in der Tat bereits ein ähnliches Bild am Strand existiert, wie der Vergleich von einem der Reddit-Nutzer zeigte.

GTA 5: Kate Upton

Ähnlichkeiten mit der Schauspielerin Kate Upton sind durchaus vorhanden…

Das Original-Model stellt die Sache mit dem Artwork richtig

Doch wie sich nun herausstellte, lagen weder Lohan noch die GTA-Fans mit ihren Vermutungen richtig. Stattdessen diente Shelby Welinder, ein Model aus New York City, den Rockstar-Künstlern als Vorlage für das GTA-Girl. Welinder hat laut dem Nachrichtenportal The Daily Dot dem Videospiele-Magazin Nowgamer ein Bild von einer Rechnung gezeigt, die ihre Teilnahme bestätigt.

Ob an der angeblichen Klage von Lohan etwas Wahres dran ist, werden wir spätestens erfahren, wenn diese tatsächlich eingereicht wurde. Rockstar Games hat sich zu dem Thema bisher noch nicht geäußert.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche