Seit Rockstar Games seinen Open-World Action-Blockbuster Grand Theft Auto 5 für die Xbox 360 und die PlayStation 3 veröffentlichte, spekulieren Fans über eine mögliche Umsetzung für PC und Next Generation-Konsolen. Bisher jedoch schwiegen sich die Macher darüber stets aus. Nun hat sich der Publisher Take-Two Interactive erstmals zu dem Thema geäußert.

Wirklich konkret wurde der CEO Strauss Zelnick im Gespräch mit dem Online-Portal MCV zwar nicht, doch zumindest machte er deutlich, dass man mit seinen Marken dorthin gehen wird, wo die Kundschaft wartet. Wenn sich also auf dem PC, Xbox One und der PlayStation 4 genügend Kunden finden, wird man Grand Theft Auto 5 auch für diese Plattformen veröffentlichen.

Dabei stellte Zelnick jedoch klar, dass man die Verbraucher nicht zu einer bestimmten Plattform treiben, sondern das Spiel nur dort veröffentlichen würde, wenn der passende Kundenkreis bereits auf dieser Plattform vertreten ist. “Deshalb haben wir für unseren Basketball-Titel die Begleiter App ‘NBA2K Everywhere’. So ist es immer da, wo der Kunde sein möchte. Wir sind nicht im Hardware Business, wir haben da auch nichts in petto, wir wollen einfach nur dort sein, wo sich die Verbraucher befinden.“

In welchen Maßstäben Herr Zelnick da genau denkt, hat er zwar nicht präzisiert, jedoch dürfte die Petition für eine Umsetzung des Spiels auf dem PC mit aktuell über 665.000 Überschriften eine deutliche Sprache sprechen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "GTA 5: Auch für den PC? Laut Strauss Zelnick geht man dorthin, wo die Kunden sind"

Naja, wie gesagt ich rechne auf der E3 mit einer Ankündigung für den PC und dann im September genau ein Jahr danach (wie immer) kommt dann das Spiel heraus.

Go fuck urself Strauss Zelnick ! Fuckin moron !