Einer der größten Kritikpunkte seitens der Community an Gran Turismo 6 war unbestritten die Soundkulisse im Spiel. Im siebten Teil der beliebten Renn-Simulationsreihe will man diese, wie der Polyphony Digital CEO Kazunori Yamauchi bereits vergangenen Monat versicherte, unbedingt verbessern. Das Vorhaben scheint man nun bereits in die Tat umzusetzen.

So heuert das Entwicklerstudio aktuell neue Audio-Experten an, die in Gran Turismo 7 für einen besseren Sound sorgen sollen. Dass man bei dem Vorgänger gerade in dem Bereich Schwächen zeigte, lag laut Yamauchi vor allem daran, dass man nicht genügend Fachleute beschäftigte. “Das größte Problem lag darin, dass die Tonaufnahmen nicht mit der steigenden Anzahl an Fahrzeugen mithalten konnten. Aber es ist etwas, das wir angehen müssen“, so der Macher.

Aus diesem Grund will man nun einige zusätzliche Audio-Experten an Bord holen, die sich anschließend um Dinge wie individuelle Geräuschkulisse verschiedener Fahrzeuge kümmern werden. Wann wir erstes spielbares Material zum Nachfolger zu Gesicht bekommen, ist derzeit nicht bekannt.

Auch ist unklar, wann das Spiel im kommenden Jahr konkret auf den Markt kommen wird. Warten wir ab, ob möglicherweise die anstehende gamescom in Köln neue Erkenntnisse in der Sache bringen wird.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!