Google - LogoPlant der Internet-Gigant Google etwa, sein eigenes Entwicklerstudio für Videospiele zu gründen? Aktuellen Meldungen zufolge stellte der Konzern den ehemaligen Lucas Arts-Entwickler Noah Falstein ein. Ab sofort soll Falstein den Posten des “Chief Game Designers” im Unternehmen bekleiden, was auf eine mögliche Gründung eines Spiele-Studios hindeutet.

Bei Google scheint man Ambitionen zu haben, eine eigene Spieleschmiede einzurichten. Darauf deutet zumindest eine Meldung des Wirtschaftsmagazines Forbes hin. Demnach soll der ehemalige Lucas Arts-Mitarbeiter und Entwickler-Veteran Noah Falstein die Position des “Chief Game Designers” bei Google bekleiden. Dies bestätigt auch ein Eintrag in Falsteins LinkedIn-Profil.

Bei dem inzwischen von Disney geschlossenem Studio Lucas Arts war Falstein in den vergangenen Jahren unter anderem als Designer, Projektleiter, Programmierer, Creative Director und Producer für die Entstehung berühmter Spieleserien wie Monkey Island oder Indiana Jones mitverantwortlich. Auch an der Entwicklung einzelner bekannter Titel, wie Grim Fandango, The Dig, Full Throttle oder Sam & Max Hit the Road, war der Macher beteiligt.

Bei all den deutlichen Hinweisen bleibt wenig Raum für Spekulationen. Gut möglich also, dass Google bald mit einem eigenen Spiele-Portfolio mit Branchengrößen wie Ubisoft, Activision und Electronic Arts um die Gunst der Käufer konkurriert.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Google: Gründet der Suchmaschinenriese sein eigenes Spiele-Studio?"

WoW das könnte wirklich mal interessant werden. Ich meine über Googles Datensammelwut kann man ja halten was man will (der Unterschied ist denke ich mal Google gibt es zu die meisten Anderen nicht).
Aber trotzdem ist das was sie machen meist gut. Daher bin ich mal gespannt ob es sich hierbei wirklich um ein Spiel handelt oder nur um irgend ein Handy Spiel oder so.