[GoalUnited] Der schnelle Weg zur perfekten Taktik

Der Fussball-Manager GoalUnited ist ein ungeheuer komplexes Spiel. Der Einstieg gelingt den meisten recht schnell, aber lass dich davon nicht täuschen. Wenn du ganz oben willst, dann gibt es viel zu beachten und viel auszuprobieren.

Mit diesem Artikel zeige ich dir 6 Bausteine, die dich zu einer perfekten Taktik führen.

#1 Die optimale Besetzung

Ich habe in einem vergangenen Artikel bereits ausführlich beschrieben, wie du den optimalen Spieler in GoalUnited für jede Position findest. Lese den Artikel ausmerksam durch – das ist der Grundbaustein auf dem Weg zur perfekten Taktik.

#2 Die Aufstellung

Die Aufstellung hängt stark von deiner Besetzung ab. Wenn du drei überdurchschnittlich gute Stürmer und schwächere Spieler im Mittelfeld hast, macht es keinen Sinn 3-5-2 zu spielen. Dann spiele 4-3-3 oder ähnlich.

Versuche deine Spieler auch in der richtigen Position spielen zu lassen. Damit meine ich nicht nur den Quadranten indem der Spieler steht. Auch innerhalb jedes Quadranten gibt es genau eine besonders geeignete Position. In dem Screenshot rechts stehen alle Spieler (außer die 16) an der optimalen Position in ihrem jeweiligen Quadranten.

#3 Der richtige Einsatz

Spiele möglichst viele Spiele mit einem Einsatz von 75%. Unwichtige Spiele auch mal mit nur 50%, vor allem in einer englischen Woche.

Dann kannst du den Einsatz für wichtige Spiele auf 125% oder sogar 150% erhöhen. Würdest du ständig auf diesem Niveau spielen, würden deine Spieler zu stark ermüden und du bräuchtest eine verdammt starke B-Mannschaft!

#4 Die richtige Deckung

Manndeckung oder Raumdeckung?

Die Manndeckung betont vor allem deine Verteidigung und gibt allen Verteidigern (Quadrant 1,2 und 3) einen Bonus von 7,5%.

Die Raumdeckung gibt deinen Mittelfeldspielern, also Quadrant 4,5 und 6 einen Bonus von 5%.

Pauschal kann man nicht sagen, dass eine der beiden Varianten besser ist, auch wenn dir die Manndeckung insgesamt mehr Bonus (22,5%) als die Raumdeckung (15%) gibt. Es hängt von deinem Kader, deiner Aufstellung, deiner Taktik und deinem Gegner ab.

Beispiel 1: Du spielst 4-4-2 und deine Abwehr ist weit stärker als der Sturm des Gegners. Im Mittelfeld ist der Gegner jedoch ungefähr gleich auf mit dir. Dann wählst du natürlich die Raumdeckung um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, auch Q4, Q5 oder Q6 zu gewinnen.

Beispiel 2: Du spielst 4-3-3 und bist deinem Gegner hoffnunglos unterlegen. Hier könntest du überlegen, Manndeckung zu spielen. Somit hast du insgesamt einen höheren Bonus.

Dies Beispiele sind aber nur vage. Hier musst du rumexperimentieren und dich auf den Gegner einstellen. Auch wichtig dabei ist die Wahl deiner Taktik…

#5 Wähle eine effektive Taktik

Die richtige Taktik zu wählen ist schwierig. Wie bereits bei der Deckung geht es darum Quadranten zu gewinnen. Jede Taktik verstärkt dabei gewissen Quadranten. Im Gegensatz zur Deckung bringt jede Taktik jedoch auch einen Malus mit, d.h. sie schwächt die restlichen Quadranten.

Eins vorweg: Wenn deine Mannschaft die Taktik nicht mindestens gut beherrscht (Mannschaftstraining), spiele ohne Taktik! Denn sonst erhälst du den vollen Malus der Taktik, aber bekommst nur einen Teil des Bonus.

In folgendem Bild kannst du ablesen, welche Taktik welche Vor- und Nachteile mit sich bringen:


(Bild: GoalUnited-Hilfe)

Alle Taktiken geben insgesamt 45% Malus und 60% Bonus. Somit lohnt es sich nicht ohne Taktik zu spielen, sofern du mindestens eine Taktik sehr gut trainiert hast.

Prinzipiell gibt es nun zwei Ansatzpunkte, die Taktik zu wählen:

  • Wähle eine Taktik, die die Quadranten verstärkt in denen du bereits stärkere Spieler hast, als dein Gegner. So kannst du deine Dominanz ausbauen und gewinnst diese Quadranten noch deutlicher.
  • Oder du wählst eine Taktik, die deine Schwächen ausgleicht. Z.B. wählst du die Taktik Kick and Rush, wenn du sehr starke Flügelspieler hast. Somit werden deine sehr starken Flügelspieler etwas abgewertet und die (nicht ganz so starken) zentralen Spieler aufgewertet.

Welchen Ansatzpunkt du wählst, ist ein Stück weit Ansichtssache. Du kannst auch beide Ansätze verfolgen und sie variieren. Somit wird es deinen Gegner schwerer fallen dich zu analysieren.

#6 Der richtige Kapitän

Ein oft vernachlässigter Punkt ist der Kapitän. Ein gut gewählter Kapitän kann einem Team zu einem nicht unbeachtlichen Bonus verhelfen. Und so findest du den perfekten Kapitän:

  1. Ernenne niemals einen introvertierten Spieler zum Kapitän.
  2. Ernenne den erfahrensten führungsstarken Spieler zum Kapitän.
  3. Wenn du keinen führungsstarken Spieler hast, wähle den erfahrensten Spieler.

Eine Ausnahme gibt es: Wenn du einen führungsstarken Spieler mit z.B. 10 Erfahrungspunkten hast, dann ist ein nicht-führungsstarker, nicht-introverierter Spieler mit mehr als 60 Erfahrungspunkten besser geeignet. D.h. die Eigenschaft „führungsstark“ ist etwa 50 Erfahrungspunkte wert.

Hast du noch weitere Tricks, mit denen du deine Taktik perfektioniert hast? Schreib einen Kommentar!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!