Wie Microsoft bereits im Januar verkündete, hat man sich die Rechte an dem Action-Franchise Gears of War einverleibt und werkelt nun bereits an einer Fortsetzung der Serie. Diese soll allerdings alles andere als ein “Schnellschuss” werden, wie Phil Spencer, Corporate Vice President für Microsoft Game Studios, vor Kurzem via Nachrichtendienst Twitter klarstellte.

Wie der Macher verriet, steckt das Team derzeit noch in der Konzeptphase. „Ich kann sagen, dass das erste Gears of War von Black Tusk das Franchise wieder neu entfachen und es wachsen lassen muss. Es wird kein Schnellschuss”, so der Macher in seinem Tweet.

Die Entwicklerschmiede Black Tusk Studios hieß ehemals Microsoft Vancouver und hat ihren Hauptsitz nach wie vor in Kanada. Was die Macher mit dem nächsten Gears of War-Titel im Sinn haben, ist bisher noch unklar, denn wirkliche Infos gibt es zu dem Projekt derzeit noch keine.

Auf die Anmerkung eines Followers hin, das Spiel müsse “RIESIG” werden, antwortete Spencer: „Und ich glaube, wir haben das richtige Team zusammengestellt, um dieses Ziel zu erreichen. Ich möchte ihnen einfach die nötige Zeit geben.“

Mit der Einstellung könnte das Franchise am Ende doch noch zu seinem alten Glanz zurückfinden. Das letzte Gears of War mit dem Beinamen “Judgment” war zwar kein schlechtes Spiel, konnte die Qualität der Vorgänger jedoch nicht erreichen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche