Im Rahmen der Game Developers Conference 2014 in San Francisco stellten Crytek, Epic Games und Ubisoft die Grafikmotoren für Spiele der nächsten Generation vor. Während Crytek die Muskeln seiner CryEngine spielen ließ und Epic Games die Vorzüge der Unreal Engine 4 demonstrierte, rückte Ubisoft die Power seiner Snowdrop Engine ins Rampenlicht.

Das deutsche Entwicklerstudio Crytek brachte gleich zwei Videos auf die GDC 2014, welche die technischen Möglichkeiten der Engine zu Schau stellen. Während das erste Video zukünftige Blockbuster, wie etwa Chris Roberts’ Weltraum-Simulation Star Citizen, oder Turtle Rock Studios’ Multiplayer-Shooter Evolve in Aktion zeigt, lässt uns das zweite Video einen Blick auf einige interessante Indi-Projekte werfen, die mit dem kostenlosen CryEngine Free SDK erstellt wurden.

GDC 2014 Licensee Showcase | CRYENGINE Technology

GDC 2014 Free SDK Showcase | CRYENGINE Technology

Auch Epic Games zeigte neues Material auf der Veranstaltung, das neben einer Präsentation der Bedienfreundlichkeit der Unreal Engine 4 Tools auch eine Massage von Tim Sweeney, dem Gründer und Präsident von Epic Games, umfasste.

UE4 Features Trailer 2014 | Unreal Engine

A Message from Tim Sweeney | News | Unreal Engine

Ubisofts neue Grafik-Engine Snowdrop soll sich ebenfalls durch besonders bedienfreundliche Tools auszeichnen, die den Entwicklern die Arbeit erleichtern und eine Menge Möglichkeiten für kreative Umsetzungen bieten. Demonstriert wird das Ganze anhand des kommenden Online-Rollenspiels The Division, dass sich aktuell bei Ubisoft Massive in der Entwicklung befindet. Was die Engine alles leistet, kannst du im folgenden Video bestaunen. Viel Spaß!

Tom Clancy: The Division – Snowdrop Engine – GDC 2014


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!