Logo von Funcom

Wie die meisten bereits über die Nachrichten im Fernsehen oder die News im Netz mitbekommen haben, wütet der Hurrikan „Sandy“ derzeit an er Ostküste der USA. Die damit verbundenen Stromausfälle wirken sich natürlich auch auf den Serverbetrieb des US Hosting Centers von Entwickler Funcom aus, das sich ebenfalls in der betroffenen Region befindet.

Derzeit wird das US Hosting Center mit Stromgeneratoren betrieben, um die Server und die Installationen weiterhin am Laufen zu halten. Wie Entwickler Funcom jedoch auf der Facebook-Seite vorwarnt, könnten die Spieleserver für sämtliche Funcom-Spiele (Age of Conan EU Server ausgenommen) vorübergehend ausfallen, sollte den Generatoren das Benzin ausgehen. Auch kann es derzeit zu einer langsameren Verbindung kommen, was höchstwahrscheinlich mit den zerstörten Fiberglas-Kabeln in der Region zusammenhängt.

Ob und wie lange die Server online bleiben, hängt davon ab, wie sich der Sturm „Sandy“ weiter entwickelt. „Funcom hofft und wünscht für die von Sturm “Sandy” Betroffenen, dass sie in Sicherheit und bei guter Gesundheit sind“, so der Spieleentwickler abschließend. Die Originalmeldung kannst du auf der Facebook-Seite des Entwicklers nachlesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche