Eines der Features, das schon lange von den Fans gewünscht wird, bisher allerdings bei jedem Ableger der FIFA-Serie fehlte und auch mit FIFA 15 nicht implementiert wird, sind die Frauenmannschaften. Weshalb die Spieler erneut darauf verzichten müssen, hat nun Electronic Arts Producer Sebastian Enrique in einem Interview erklärt.

“Ja, wir haben darüber nachgedacht und wir wurden auch aufgefordert es zu tun. Die Leute bitten uns jedes Jahr eine Menge Dinge zu machen, darunter auch weibliche Teams und sogar die Implementierung von FIFA Street als 5 vs. 5-Modus in FIFA. Und das ist auch gut so. Ich möchte, dass uns die Leute mitteilen, was sie im Spiel haben wollen“, verriet der Macher.

Im Falle von Frauenmannschaften ist die Sache allerdings gar nicht so einfach. “Es ist immer eine Balancing-Frage, was wir erstellen wollen, mit dem, was wir erstellen können. Wir müssen immer darauf achten, dass das, was wir entwickeln können und was wir hinzufügen, am Ende das richtige Gesamtpaket ergibt und da hat es der Frauenfußball bisher noch nicht ins Spiel geschafft”, so Enrique.

FIFA 15 wird in Europa ab dem 25. September 2014 für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3, PlayStation 4, PlayStation Vita, Nintendo Wii, Nintendo 3DS sowie iOS- und Android-Geräte im Handel erhältlich sein.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche